Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: BA1493

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Langnauer Teller mit Bär (Keramik; Hafnerkeramik)

Inventarnummer: BA1493
Datierung: 1797
Ort: Langnau, Kanton Bern/Schweiz
Material/Technik: Ton, weisse Grundengobe, farblose Glasur, Ritz-, Springfeder- und Malhorndekor, grün, rot, gelb und dunkelbraun
Maße: H. 5,7 cm; Dm. 31,8 cm
Marke/Inschrift: Der Segen Gotteß machet reich, wo Milch und Honig flieset, fleisch und Küchle sind gute Speiß, das kan man woll genießen 1797
Sammlung: Judaica
Spielzeug
Volkskunde
Beschreibung:
Teller mit relativ schmaler Fahne, kurzem, fast senkrecht aufgestelltem, durch Rille abgesetztem Rand, rundem Randabschluss, der auf der Außenseite gerundet ist, direkt unterhalb Aufhängeöse, kantiger Übergang von Fahne zur Wandung, leicht abgesetzter, sehr flacher Standring, glatt abgedreht, mit einer Abdrehrille, Innenseite weiße Grundengobe, farblose Glasur, Ritz-, Springfeder- und Malhorndekor, grün, rot, gelb und dunkelbraun, im Spiegel stehender Bär, in der rechten Pranke bernische Kriegsfahne mit der Aufschrift "Emendal Regemen", auf einer Wiese mit Blumen, auf der Wandung Spruch und Datierung auf der Fahne abwechselnd Rosetten und kleine Blumen, Außenseite rotbraune Grundengobe, weisser und gelber Malhorndekor in Form von Wellenlinien, konzentrischen Linien und Punktreihen. (A. Heege)
Literatur:
Robert L. Wyss, Berner Bauernkeramik. Bern 1966. — Andreas Heege, Andreas Kistler: Keramik aus Langnau. Zur Geschichte der bedeutendsten Landhafnerei im Kanton Bern (Schriften des Bernischen Historischen Museums 13). Bern 2017, Abb. 57, S. 50-51.
 
 
3.3.130726