Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: FG202

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Kleinfibel (Fibel)

Inventarnummer: FG202
Datierung: 6. Jh.
Material/Technik: Silber, Gold, Bronze, Almandine
Maße: L.: 2,5 cm
Sammlung: Vor- und Frühgeschichte
Beschreibung:
Kleinfibel, teilweise vergoldet. Je drei mit flachen, runden Almandinplättchen gefüllte Rundeln sitzen an den Längsseiten einer rechteckigen Fassung mit flachem Almandinplättchen an, die leicht erhöht den Bügel bildet. Alle Almandine sind mit gegitterter Silberfolie unterlegt. Die Bronzespirale ist erhalten, die Nadel fehlt.
Literatur:
Vogel, Andreas: Die merowingischen Funde aus Andernach (Kr. Mayen-Koblenz) (Universitätsvorschungen zur prähistorischen Archäologie, Bd. 131). Bonn 2006, S. 68, 202. — Böhme, Horst Wolfgang: Studien zu Gallien in der Spätantike. In: Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz 33, 1986, S.844-847, Abb. 34. — Wieczorek, Alfried (Hrsg.): Die Franken, Wegbereiter Europas. Ausstellungskatalog. Mainz 1996, S.352, Abb. 289. — Kartei - Zeichnung - Foto - R 24 / 17. — Führer durch die Schausammlung Vor- und Frühgeschichte des Germanischen Nationalmuseums. Bearb. von Tobias Springer/Martin Baumeister/Kathrin Vogelsang. Nürnberg 2010, S. 69, Abb. 94.
 
 
3.3.130726