Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: KG1159

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Totenschild des Martin Löffelholz (gest. 1478) (Totenschild)

Inventarnummer: KG1159
Datierung: 15. Jh.
Ort: Nürnberg
Material/Technik: Grundplatte und Querleisten Tanne; Helm, Flug und Profile Linde; Wappenschild, Maß- und Blattwerk Laubholz; gefasst
Maße: H. 157 cm, B. 115 cm, T. 53 cm
Marke/Inschrift: An[n]o . d(omi)ni . M° . / . CCCC . LXXIIUJ [sic!] . / . a[n] . sant . mori / . szen . tag do . / . starb . d[er] . erba(r) . / . mertein . / loffelholtz . de(m) . / . got . genad . a(m)e(n) . /
Sammlung: Skulptur bis 1800
Beschreibung:
Vollwappen der Löffelholz (In Rot ein silbernes, schreitendes Lamm. Rot-silberne Helmdecke, hier verloren. Als Helmzier ein roter geschlossener Flug, belegt mit dem Lamm aus dem Wappen und mit silbernen Lindenblättern bestreut.). Beiwappen der Haller und Ebner fehlen.
Literatur:
Pilz, Kurt: Der Totenschild in Nürnberg und seine deutschen Vorstufen. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 1936-1939, S. 85 99. — Günther P. Fehring, Anton Ress, Wilhelm Schwemmer: Die Stadt Nürnberg. Kurzinventar (Bayerische Kunstdenkmale X). 2. bearb. Aufl. München 1982, S. 60.
 
 
3.3.130726