Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: KG638

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Leuchterfuß

Inventarnummer: KG638
Datierung: 2. Hälfte 12. Jahrhundert
Ort: Norddeutschland (Westfalen oder Niedersachsen)
Material/Technik: Kupferlegierung, gegossen und ziseliert
Maße: H. 7,5 cm; Br. zwischen 13,6 bis 13,8 cm
Literatur:
Köhn, Heinz: Romanisches Drachenornament in Bronze- und Architekturplastik. (Studien zur deutschen Kunstgeschichte 275). Straßburg 1930, S. 42 — Falke, Otto von/Meyer, Erich: Romanische Leuchter und Gefäße, Gießgefäße der Gotik (Bronzegeräte des Mittelalters, Bd. 1). Berlin 1935, Reprint Berlin 1983, Nr. 140 — Drescher, Hans: Einige besondere Funde vom Kirchenplatz in Hittfeld. In: Hammaburg N.F. 10, 1993 (S. 239-266), S. 245 — Mende, Ursula: Addenda zum Leipziger „Thomas-Leuchter“. Der meistverbreitete romanische Leuchtertypus mit Blattwedelschwanz-Drachen. In: „Es thut ihrer viel fragen …“. Kunstgeschichte in Mitteldeutschland. Hans Joachim Krause gewidmet. Petersberg 2001 (81-108), S. 90 Nr. 21, Abb. 20 — Mende, Ursula: Die mittelalterlichen Bronzen im Germanischen Nationalmuseum. Bestandskatalog. Nürnberg 2013, Kat. 84
 
 
3.3.130726