Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Kl13327

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Brautschaff (Holzgeräte)

Inventarnummer: Kl13327
Datierung: 1770-1800
Ort: Alpbachtal, Tirol
Material/Technik: Zirbelkieferholz; bemalt
Maße: H. 31 cm, Dm. 41 cm
Sammlung: Judaica
Spielzeug
Volkskunde
Beschreibung:
"Die enge Verbindung zwischen Möbelmalerei und der Dekoration kleineren Holzgeräts bezeugen die Brautschaffs des Alpbrachtals, die bei den Kammerwagenfuhren anlässlich von Hochzeiten Teile der Habe aufnahmen. Diese Böttcherarbeiten, an denen ein Stück lokalgebundener Stilentwicklungen bis hin zu einer späten Aufnahme naturalistisch dargestellter Blumen des Rokoko ablesbar ist, zeigen in gleicher Weise wie die Gesimse des alpbachtaler Schränke seit Mitte des 18. Jahrhunderts auf das gefirnisste Holz aufgetragene Tierfriese, mitunter dazu Menschen, etwa einen Jäger. Unter den Tieren begegnen auch Fabelwesen, wie etwas das Einhorn, das rein dekorativ, also abseits seines vielfältigen religösen Symbolgehalts als Verbildlichung Christi oder der Menschwerdung, wiedergegeben ist." (Text, Deneke 1979)
Literatur:
Bernward Deneke: Volkskunst. Führer durch die volkskundlichen Sammlungen. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg. München 1979, S. 91, Nr. 126.
 
 
3.3.130726