Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Med14963

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Preismedaille für die Luisen Schule auf der Weltausstellung in Chicago von 1893 (Medaille)

Inventarnummer: Med14963
Hersteller: Charles Edward Barber (Vs.), Augustus Saint-Gaudens (Rs.)
Datierung: 1893
Material/Technik: Bronze - gegossen
Maße: Dm. 76,3 mm; Gewicht 205,12 g
Sammlung: Münzkabinett
Beschreibung:
Vs. Inschrifttafel, seitlich flankiert von zwei brennenden Fackeln: WORLD´S COLUMBIAN . EXPOSITION IN . COMMENMORATION . OF . THE FOUR . HUNDREDTH . ANNIVERSARY OF . THE . LANDING . OF . COLUMBUS MDCCCXCIII . TO . LOUISEN-SCHULE; (Höhere Mädchenschule (Louisenschule) Magdeburg) der Name auf einer kleinen Inschrifttafel. Über der Tafel hocken zu Seiten der Erdkugel zwei geflügelte weibliche Genien, deren eine mit Tuba und Lorbeerkranz den Ruhm des Preisträgers verkündet, während die andere seinen Namen in ein Buch einträgt und ihn so der Nachwelt überliefert. Von der Tafel überschnitten ein Schiff unter vollen Segeln auf stilisierten Wellen, Im Abschnitt: C.E.BARBER.FECIT. Rs. Kolumbus in Harnisch und Umhang betritt Amerika, den Blick zum Himmel gewandt. Hinter ihm ein Fahnenträger u. zwei weitere Gefolgsleute. Inschrift: CHRISTOPHER COLVUMBVS OCT. XII MCCCCXCII. Unten: AUGUSTUS SAINT GAUDENS FECIT. Beschreibung nach Hermann Maué. Im Original-Etui
Literatur:
Augustin, Ines: Die Medaillen und Plaketten der großen Weltausstellungen 1851 - 1904. Karlsruhe 1985, S. 374, Nr. 359. — EXPO-ausgezeichnet! Plakate - Medaillen - Produkte der Weltausstellungen 1851-2000. Ausst.Kat. Kestner-Museum Hannover; Historisches Museum Frankfurt a. M. Hrsg. von Jörg Weigelt. Hannover 2000, S. 42 f., Abb. 62 u. 65; S. 94.
 
 
3.3.130726