Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Med9136

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Hans Danreuter (Medaille)

Inventarnummer: Med9136
Leihgabe der Friedrich von Praun'schen Familienstiftung
Datierung: 1591
Ort: Nürnberg
Material/Technik: Wachs, koloriert, in Holzkapsel
Maße: Dm. 6,8 cm
Sammlung: Münzkabinett
Beschriftung:
Sammelkommentar: Ästhetik und Rarität der Materialien sowie technisch brillante Ausführung waren wesentlich für die Aufnahme von Werken in Kunst- und Wunderkammern. Bernstein, Elfenbein und Koralle bestechen durch Farbe, Glanz und Feinheit der Oberflächen. Zur Raffinesse von Material und Technik passt - etwa im Fall des Paris-Urteils von Mauch -, die Thematisierung der menschlichen, besonders der weiblichen Schönheit. Stilistisch Eigenartiges wie die Kreuzigung Dells beschwören den Reiz des Bizarren.
Hans Danreuter. Wax, colored, in wooden capsule. Summary: The beauty and the rarity of the materials used as well as technically brilliant execution were essential criteria for including works in cabinets of art and curiosities. Amber, ivory and coral have striking colors, brilliance and fine surfaces. Befitting the excellence of material and technique is the focus on the theme of human, particularly female beauty - as witnessed here in Mauch's Judgment of Paris. Stylistically curious objects such as Dell's Crucifixion attest to the appeal of the bizarre.
Literatur:
Jamnitzer, Wenzel und die Nürnberger Goldschmiedekunst 1500--1700. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg. München 1985, Nr. 691. — Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010. S.438.
 
 
3.3.130726