Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Pl.O.229

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Rosenkranztafel (Altarbild)

Inventarnummer: Pl.O.229
Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg
Hersteller: Werkstatt des Veit Stoß
Datierung: um 1518
Ort: Nürnberg
Material/Technik: Tafel: Tannenholz; Figuren: Lindenholz
Maße: H. 233 cm, B. 173 cm, T. 13 cm
Sammlung: Skulptur bis 1800
Beschreibung:
Die Tafel enthält im Relief in der Mitte die Halbfiguren einer großen Reihe von Heiligen in der Umrahmung eines Rosenkranzes und um ein Antoniuskreuz gruppiert, darunter das jüngste Gericht. Im Rahmen des Ganzen 30 kleine Darstellungen aus dem Leben Christi.
Beschriftung:
Unter den 14 heiligen Nothelfern erscheint die himmlische Hierarchie im Rosenkranz, darunter das Jüngste Gericht. Am Boden ist das Grab Adams zu sehen. Aus seinem Leib wächst der legendäre Baum, aus dem das Kreuz Christi gezimmert worden sein soll. Szenen aus Altem und Neuem Testament bilden den Rahmen.
Rosary Retable. Below the fourteen saints known as Heavenly Helpers we see the Celestial Hierarchy in a rosary; below that, the Last Judgment. At the bottom is the grave of Adam. From his body grows the tree from whose wood, according to legend, Christ's cross was made. Scenes from Old and New Testament form the frame.
Literatur:
Ralf von Rettberg: Nürnberg's Kunstleben. Stuttgart 1854, S. 77. — Wilhelm Bode: Geschichte der deutschen Plastik. Berlin 1888. — Friedrich K. Fuchs: Weihnachtsmotive. In: Kunst und Kunstgewerbe, Bd. 5, H. 3, 63-66. — Walter Josephi: Die Werke plastischer Kunst. Kataloge des Germanischen Nationalmuseums. Nürnberg 1910, Kat.Nr. 273. — Lexikon der Marienkunde. 2. Lieferung 1958, S. 248. — GNM. Führer durch die Sammlungen. München 1977, S. 51, Nr. 116. — Veit Stoß in Nürnberg. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg. München 1983, Kat.Nr. 9 (Heinz Stafski) mit Abb. 40-43, 99-102. — August Essenwein: Die Skulpturensammlung des germanischen Nationalmuseums und ihre Berücksichtigung in W. Bode's Geschichte der deutschen Plastik. In: Mitteilungen aus dem germanischen Nationalmuseum, Bd. 2, 1887/89, S. 57. — Frank Matthias Kammel: Der Meister der Heilsbronner Marienkrönung. Nürnberger Bildschnitzerei im Umkreis von Veit Stoß. In: Wokol Wita Stwosza. Krakau 2006, S. 249. — Wolfgang Brückner: Die Sprache christlicher Bilder (Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum, Bd. 12). Nürnberg 2010, S. 48, Abb. S. 50. — Frank Matthias Kammel: Spätmittelalter. In: Germanisches Nationalmuseum. Führer durch die Sammlung. Nürnberg 2012, (S. 63-84), S. 73. — Helden Märtyrer Heilige. Wege ins Paradies. Hrsg. von Daniel Hess, Markus Prummer. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum. Nürnberg 2019, Kat.-Nr. 1.
 
 
3.3.130726