Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Pl.O.561

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Abundantia (Statuette aus Bronze)

Inventarnummer: Pl.O.561
Hersteller: Meister der Budapester Abundantia
Datierung: um 1540
Ort: Augsburg
Material/Technik: Bronze - Hohlguss
Maße: H. 27 cm ohne Sockel; B. 9,5 cm; T. 8,5 cm
Sammlung: Skulptur bis 1800
Beschreibung:
Weibliche nackte Brunnenfigur mit einem Füllhorn. Aus den Brüsten gehen zwei Ausflussröhren hervor. Mit einem Rohransatz am unteren Ende.
Beschriftung:
Sammelkommentar: Flötner gehörte zu den fortschrittlichsten Künstlern der Renaissance im deutschen Sprachraum. Er gilt als Meister der Plakette, des kleinformatigen Metallreliefs. Seine atmosphärischen Ansichten waldiger Gebirgs- und Flusslandschaften sind mit mythologischen Szenen angereichert. Zugleich mit diesen kunstvoll angelegten Landschaften erfuhr das Thema des Aktes in Deutschland nach italienischen Vorbildern seine erste Blüte. Beliebt war im 16. Jh. die in mehreren Abgüssen erhaltene Statuette einer Allegorie des Überflusses.
Abundance. Bronze, hollow cast. Summary: Flötner was among the most progressive Renaissance artists of the German-speaking world. He is considered to be the master of the plaquette, the small-scale metal relief. His atmospheric views of forested mountain- and riverscapes are enriched with mythological scenes. The first blossoming in Germany of the Italian-inspired nude coincides chronologically with these artistically arranged landscapes. Popular in the 16th c. was a statuette of the allegory of abundance, of which several casts have survived.
Literatur:
Die Kunstsammlung d. venezianischen Geheimrats Dr. v. Hefner- Alteneck- München 1904, Nr. 224. — Josephi, Walter: Kataloge des Germanischen Nationalmuseums. Die Werke plastischer Kunst. Bestandskatalog. Nürnberg 1910, Nr. 165, S. 82. — Meller, Simon: Die deutschen Bronzestatuetten der Renaissance. Florenz 1926, S. 41 Taf. 62/65. — Peter Flötner und die Renaissance in Deutschland. Ausstellung anlässlich des 400. Todestages Peter Flötners, veranstaltet von der Stadt Nürnberg und dem Germanischen Nationalmuseum in der Fränkischen Galerie am Marientor. Ausst.Kat. Fränkische Galerie am Marientor, Nürnberg. Bearb. von Ernst Günther Troche u.a. Nürnberg 1946, Nr. 32, S 17. — Bange, Ernst Friedrich: Die deutschen Bronzestatuetten des 16. Jahrhunderts. Berlin 1949, S. 84 ff. S. 137, Nr. 136. — Aufgang der Neuzeit. Deutsche Kunst und Kultur von Dürers Tod bis zum Dreißigjährigen Kriege 1530--1650. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg. Hrsg. von Ludwig Grote. Bielefeld 1952, Nr. C 73, S. 18. — Augsburger Renaissance. Ausst.Kat. Schaetzler-Palais Augsburg. Bearb. von Norbert Lieb u.a. Augsburg 1955, Nr. 517 (S. 93). — Weihrauch, Hans Robert: Europäische Bronzestatuetten. 15.--18. Jahrhundert. Braunschweig 1967, S. 308. — Kammel, Frank Matthias: Sprudelnde "Bronzen" der Renaissance. Brunnenfiguren der Paul Wolfgang Merkel´schen Familienstiftung. In: Kulturgut. Aus der Forschung des Germanischen Nationalmuseums, H. 18, 5. Jg. 2008, S. 6. — Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010, S. 237, 440, Abb. 519, 441.
 
 
3.3.130726