Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Pl.O.789

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Allegorie der Abundantia (Statuette aus Elfenbein)

Inventarnummer: Pl.O.789
Hersteller: Leonhard Kern (1588-1622)
Datierung: um 1640/50
Ort: Schwäbisch Hall
Material/Technik: Elfenbein
Maße: H. 11,1 cm; B. 3,7 cm; T. 2,2 cm
Sammlung: Skulptur bis 1800
Beschreibung:
Rundplastische Statuette auf querrechteckiger Plinthe. Eine nackte, füllige Frau steht mit leicht vorgesetztem linkem Fuß, ausgebogener rechter Hüfte und nach links gewandtem Oberkörper. Mit der linken Hand, die von der rechten gestützt wird, greift sie an ihre linke Brust. Der Kopf ist nach links gedreht und gesenkt, der Blick geht über die Arme hinweg zu Boden. Die Frau trägt die Haare in der Mitte gescheitelt, seitlich zurückgenommen und am Hinterkopf zu einem Kranz geflochten.
Beschriftung:
Sammelkommentar: Ästhetik und Rarität der Materialien sowie technisch brillante Ausführung waren wesentlich für die Aufnahme von Werken in Kunst- und Wunderkammern. Bernstein, Elfenbein und Koralle bestechen durch Farbe, Glanz und Feinheit der Oberflächen. Zur Raffinesse von Material und Technik passt - etwa im Fall des Paris-Urteils von Mauch -, die Thematisierung der menschlichen, besonders der weiblichen Schönheit. Stilistisch Eigenartiges wie die Kreuzigung Dells beschwören den Reiz des Bizarren.
Allegory of Abundance. Ivory. Summary: The beauty and the rarity of the materials used as well as technically brilliant execution were essential criteria for including works in cabinets of art and curiosities. Amber, ivory and coral have striking colors, brilliance and fine surfaces. Befitting the excellence of material and technique is the focus on the theme of human, particularly female beauty - as witnessed here in Mauch's Judgment of Paris. Stylistically curious objects such as Dell's Crucifixion attest to the appeal of the bizarre.
Literatur:
Josephi, Walter: Kataloge des Germanischen Nationalmuseums. Die Werke plastischer Kunst. Bestandskatalog. Nürnberg 1910, Nr. 651, S. 372. — Scherer, Christian: Leonhard Kern als Kleinplastiker. In: Jahrbuch der königlich preußischen Kunstsammlungen Bd. 37 (1916) S. 302--314, hier S. 313--314, Abb. 7. — Pelka, Otto: Elfenbein (Bibliothek für Kunst- und Antiquitätensammler Bd. 17). Berlin 1920, S. 248, Abb. 163. — Baldass, Ludwig: Zum Werk des Leonhard Kern. In: Belvedere Bd. 3 ,1923, S. 9. — Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Begr. von Ulrich Thieme und Felix Becker, fortgef. von Hans Vollmer, Bd. 20, Leipzig 1927, S. 182. — Abundantia. In: Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, Bd. 1, 1937, Sp. 106. — Barock in Nürnberg 1600--1750. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg. Aus Anlaß der 300-Jahrfeier der Akademie der Bildenden Künste. Hrsg. von Ludwig Grote. Nürnberg 1962, Nr. C 4, S. 113. — Grünenwald, Elisabeth: Leonhard Kern (Forschungen aus Württembergisch Franken, Bd. 2). Schwäbisch Hall 1969, S. 20, 44. — Theuerkauff, Christian: Die Bildwerke in Elfenbein des 16.--19. Jahrhunderts (Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz. Die Bildwerke der Skulpturengalerie Berlin, Bd. 2). Berlin 1986, S. 175 bei Kat. Nr. 46. — Leonhard Kern (1588--1662). Meisterwerke der Bildhauerei für die Kunstkammern Europas. Ausst.Kat. Hällisch-Fränkisches Museum Schwäbisch Hall. Hrsg. von Harald Siebenmorgen (Kataloge des Hällisch-Fränkischen Museums Schwäbisch Hall, Bd. 2). Sigmaringen 1988, Nr. 99, S. 214--215. — Maué, Claudia: Eine Friedensallegorie von Leonhard Kern. In: Monatsanzeiger des Germanischen Nationalmuseums. Museen und Ausstellungen in Nürnberg ,Nr. 170, Mai 1995, S. 6--7. — Maué, Claudia: Die Bildwerke des 17. Jahrhunderts im Germanischen Nationalmuseum. Teil 1: Franken. Bestandskatalog (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums). Mainz 1997, Nr. 82, S. 209--211. — Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010, S. 260, 436, Abb. 499.
 
 
3.3.130726