Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Z2014_22

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Mustertafel der Nürnberger Flitterschläger und Rechenpfennigmacher

Inventarnummer: Z2014_22
Datierung: 18. Jh.
Ort: Nürnberg
Material/Technik: Papier, Messing, beschriftet, mechanisch geformt, gestanzt, geprägt
Maße: L: 41,5 cm; B: 35,5 cm
Sammlung: Handwerksgeschichte
Kunsthandwerk bis 1800
Beschreibung:
Breitrechteckige Tafel, auf die 159 goldgelbe Flittern verschiedener Ausprägungen als Warenmuster aufgenäht sind. Die einzelnen Flitter sind von 1 bis 209 fortlaufend durchnummeriert, d. h. einzelne Flitter fehlen. Außenseitig handschriftlich -Nach Nieder Land gehende Musterdaffel-. Das Objekt gehört zu dem 133 Einzelteile umfassenden Komplex einer vollständig gefüllten Handwerkslade.
Literatur:
Thomas Schindler: Mustertafel eines Nürnberger Flitterschläger, Messingschaber und Rechenpfennigmacher. In: Zünftig! Geheimnisvolles Handwerk 1500-1800. Hrsg. von Thomas Schindler, Anke Keller, Ralf Schürer. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum. Nürnberg 2013, S. 232, Kat.Nr. 4.9. — Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums (1/2) 1917, S. 6 -Zunftlade der Rechenpfennigschläger zu Nürnberg aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts mit dem aus Meisterbüchern, Rechnungen, Rechenpfennigproben und einem Zunftschild bestehenden Inhalt.-; Carl Friedrich Gebert: Geschichte der Nürnberger Rechenpfennigschlager. Nürnberg 1918.
 
 
3.3.130726