Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Z3438,16

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Anhänger (Dedikationsschild) zu einem Pokal aus dem Nürnberger Lebküchner-Handwerk

Inventarnummer: Z3438,16
Datierung: 1707
Ort: Nürnberg (?)
Material/Technik: Silber, teilvergoldet, getrieben, ziseliert, graviert
Maße: Dm. 9,9 cm; Gesamtlänge mit Kette: 14,3 cm
Marke/Inschrift: Einerley, Fürsatz und Treu / Verehrets Zum Angedencken Johann Leonhard Ottendörffer, der jüngste Ao 1707
Beschreibung:
Runder Anhänger aus Silber, vermutlich zu einem Pokal aus dem Nürnberger Lebküchner-Handwerk. Verhältnismäßig großformatiges Widmungsschild, das aus zwei unterschiedlich bearbeiteten, am umlaufenden Rand miteinander verlöteten Scheiben besteht. Die vergoldete Vorderseite, die leicht aufgewölbt ist, zeigt ein aufwändig in Treibarbeit hergestelltes Pflanzenornament. Akanthusartige Blätter sind strahlenförmig um eine vollplastisch gearbeitete, aufbrechende Blüte angeordnet. Rückseitig ist lediglich der Rand in einem schmalen Streifen vergoldet, ansonsten ist die hier ebene Fläche weißsilbern belassen und mit einer gravierten Darstellung versehen: rechts ein großer, auf einem Tisch stehender Bienenkorb, um den herum ein Bienenschwarm schwirrt, links im Vordergrund ein Rosenbusch mit drei prominenten Blüten. Den Hintergrund bildet eine Landschaft mit Bergen und einem See sowie ruinöser und ländlicher Architektur. Zum Rand hin, abgesetzt durch eine Doppellinie ein umlaufendes Schriftfeld, in dem die absatzweise durch kleine Zierrosetten getrennte Widmungsinschrift zu finden ist: „Einerley, Fürsatz und Treu / Verehrets Zum Angedencken Johann Leonhard Ottendörffer, der jüngste Ao 1707“. An drei Punkten des oberen Randes sind Ösen angelötet, von denen Kettenstücke abgehen, die oben in einen gemeinsamen Ring zusammengeführt werden.
Literatur:
Anke Keller: Die Trinkrequisiten der Nürnberger Lebküchner im Germanischen Nationalmuseum. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2014. Nürnberg 2015, S. 157-168, hier 161, 163.
 
 
3.3.130726