Titel
Heilige Katharina
Allgemeine Bezeichnung
Relief aus Lindenholz
Inventarnummer
Pl.O.137
Sammlung
Skulptur bis 1800
Herstellungsort
Franken; Franken ID: 7012456;
Herstellungsdatum
um 1500
Hersteller
Veit Stoß
Maße
H. 160,0 cm
Material und Technik
Lindenholz - unbemalt, Rückseite ausgehöhlt, reliefartig
Vitrinentext
Katharina wurde der Legende nach von Engeln zur Bestattung auf den Berg Sinai getragen. Die Vertiefung auf der Brust der Toten barg Reliquien. Sensible Körper- und Antlitzformung sowie virtuose Gewandbildung belegen die Vorbildlichkeit des Stils von Veit Stoß.

Burial of Saint Catherine. According to legend, Saint Catherine was brought by angels to Mount Sinai for burial. The cavity in the breast of the saint held relics. Sensitive modelling of body and face as well as masterly treatment of drapery document the impact of the style of Veit Stoss.

Beschreibung
Liegender Leichnam der hl. Katharina. Die Tote liegt ausgestreckt auf dem faltigen Bahrtuch, ihr Haupt ist mit einer zackigen Krone bedeckt. In der Brust befindet sich eine viereckige Vertiefung, wohl zur Aufnahme einer Reliquie bestimmt.
Literatur
Bode: Gesch. d.d. Plastik, 1885, S. 125 (danach eigenhändige Arbeit des Veit Stoß) - ebenso Daun: Veit Stoß 1903, S.66 - Vgl. dazu Gf. Pückler-Limpurg in Kunstchronik N.F.XV 1903/4 Spalte 200 - Stegmann-Nöhring: Meisterwerke der Kunst und des Kunstgewerbes, Taf. 2 (Abbildung) und Münzenberger Altäre - Veit Stoß in Nürnberg: Ausst.-Kat. GNM, München 1983, Kat-Nr. 1 (Rainer Brandl) mit Abb. 72-75 - R. Brandl: Der Katharinenaltar des Georg Fütterer, Anz. GNM 1988, S. 95 ff - Josephi (1910), Kat.Nr.264.- Yvonne Northemann: Zwischen Vergessen und Erinnern. Die Nürnberger Klöster im medialen Geflecht. Petersberg 2011, S. 205.