Titel
Kurfürst Maximilian III. Joseph von Bayern (1727-1777)
Allgemeine Bezeichnung
Büste aus Blei
Inventarnummer
Pl.O.2800
Sammlung
Skulptur bis 1800
Herstellungsort
Oberbayern, München ID: 7004333
Herstellungsdatum
um 1777
Hersteller
Roman Anton Boos (1733-1810), geboren 1733 in Roßhaupten bei Füssen; Schüler Anton Sturms in Füssen, wohl ab 1754 neun Jahre in Werkstatt Johann Baptist Straubs (Maué Kat.Nr. 131), München, danach Schüler der Wiener und Augsburger Akademie; 1765 Rückkehr nach München, 1770 Professor der neu gegründeten Kunstakademie, 1775 Hofbildhauer; Schwiegersohn und Werkstattnachfolger Straubs; gestorben 1810 in München (Bildhauer in Holz, Stein, Metall und Ton; im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts bedeutendster Münchner Bildhauer für profane und sakrale Aufträge, vor allem in Stein; in Übergangsphase von spätem Rokoko zum Klassizismus bildet er schlichten Stil aus mit deutlicher Verwurzelung in Rokokoplastik; Boos' Schüler u.a.: Ignaz Alexander Breitenauer, Konrad Eberhard, Franz Jakob Schwanthaler)
Maße
H.(mit Sockel) 43 cm, H.(ohne Sockel) 31 cm, B. 29 cm, T. 22 cm
Material und Technik
Blei, vergoldet; Sockel: Holz
Vitrinentext
Die Büste ist ebenso würdevoll wie naturgetreu modelliert. Sie ist das überzeugendste Bildnis von der Hand des Meisters, der damals als Akademielehrer tätig war. Max III. Joseph war der letzte bayerische Herrscher aus der Münchener Linie der Wittelsbacher.

Elector Maximilian III Joseph of Bavaria (1727-1777). Lead, gilded; wood (socle). The modeling of the bust is as dignified as it is true to life. It is Boos's most convincing portrait, executed when he was a teacher at the Academy. Max III Joseph was the last Bavarian ruler from the Munich line of the Wittelsbacher dynasty.

Beschreibung
Rundplastische Büste mit Abschluss in Schulterhöhe, unten oval ausladend. Die Büste zeigt den Kurfürsten in strenger Frontalansicht mit ganz leicht aus der Vertikalachse nach links gedrehtem Kopf. Kurfürst Maximilian III. Joseph von Bayern trägt eine Perücke mit straff zurückgekämmtem, im Nacken mit einer Schleife zu einem Zopf zusammengebundenem Haupthaar und seitlich je vier übereinanderliegenden Locken. Über die glatte Halsbinde und das einfache Hemd ist ein breites Ordensband gelegt, an dem frei hängend das Kleinod des Ordens vom Goldenen Vlies angebracht ist. Um die Schultern trägt der Kurfürst einen fransenbesetzten Mantel, der über der rechten Schulter von einer runden Brosche gehalten wird und über der linken Schulter so umgewendet ist, dass das Hermelinfutter zu sehen ist. Den geschlossenen Umriss der Büste durchbrechen nur die Brosche auf der rechten Schulter und die über der linken Schulter sichtbar werdende Locke. Die Büste ist auf einen querrechteckigen, nach oben konkav einschwingenden Sockel montiert.
Literatur
Wittelsbach und Bayern. Krone und Verfassung. König Max. I. Joseph und der neue Staat. Ausst.Kat. Völkerkundemuseum, München. Hrsg. von Hubert Glaser. München 1980, Nr. 8, S. 8--9.
Schedler, Uta: Roman Anton Boos (1733--1810). Bildhauer zwischen Rokoko und Klassizismus (Schnell und Steiner Künstlerbibliothek). München--Zürich 1985, S. 81--82.
Glanz und Ende der alten Klöster. Säkularisation im bayerischen Oberland 1803. Ausst.Kat. Kloster Benediktbeuern/Haus der Bayerischen Geschichte. Hrsg. von Josef Kirmeier und Manfred Treml. (Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur, Bd. 21). München 1991, Nr. 185, S. 287--288.
Faszination Meisterwerk. Dürer, Rembrandt, Riemenschneider. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg. Hrsg. von G. Ulrich Großmann. Nürnberg 2004, S. 218.
Maué, Claudia: Die Bildwerke des 17. und 18. Jahrhunderts im Germanischen Nationalmuseum. Teil 2: Bayern, Österreich, Italien, Spanien. Mit kunsttechnologischen Untersuchungen von Katja Telp und Holzartenbestimmungen von Gudrun Weiner. Bestandskatalog (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums). Mainz 2005, Nr. 134, S. 86--88.
Kammel, Frank Matthias: Charakterköpfe. Das neue Interesse an der Physiognomie. In: Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010, S. 374-384, hier S. 380, Abb. 346, 472.
Kammel, Frank Matthias: Charakterköpfe. Die Bildnisbüste in der Epoche der Aufklärung. Nürnberg 2013, S. 122, Kat.Nr. 73.