Titel
Reliquienkreuz
Allgemeine Bezeichnung
Kreuz
Inventarnummer
Pl.O.3389
Sammlung
Skulptur bis 1800
Herstellungsort
Oberbayern; Oberammergau
Herstellungsdatum
1. Hälfte 19. Jahrhundert
Hersteller
Oberammergauer Bildschnitzer
Maße
H. 26 cm, Br. 8,3 cm, T. 3 cm
Material und Technik
Birnbaumholz, gebeizt
Beschreibung
Unter der am oberen Ende des Kreuzstammes angebrachten Büste Gottvaters nebst Heiliggeisttaube ist der als Dreinageltyp gebildete Gekreuzigte zu sehen. Auf einer Konsole am Fuß des vertikalen Balkens steht die mit dem Schwert in der Brust abgebildete Schmerzensmutter. Rückseitig Reliquienfach unter Schuber; aus Gold- und Buntpapier sowie Drähten Befestigung von Reliquien (Lädiert)
Literatur
Kammel, Frank Matthias: Reliquienkreuz. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2006, S. 239-240.
Brückner, Wolfgang: Die Sprache christlicher Bilder (Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum, Bd. 12). Nürnberg 2010, S. 41-42.