Titel
Porträtfigur Rotgießer Peter Vischer
Allgemeine Bezeichnung
Statuette
Inventarnummer
Pl.O.3456
Proviso
Leihgabe aus Privatbesitz
Sammlung
Skulptur bis 1800
Herstellungsort
Mittel-Franken; Nürnberg
Herstellungsdatum
um 1590/1600
Maße
H. 6,5 cm
Material und Technik
Messingguss, Reste von Vergoldung
Beschreibung
Die Nachbildung der berühmten, um 1517 geschaffenen Porträtfigur des Nürnberger Rotschmieds Peter Vischer d. Ä. am Sebaldusgrab in der gleichnamigen Nürnberger Kirche erhebt sich auf einem flachen, einfach profilierten und für einstige Befestigungsmittel dreifach durchbohrten Sockel. Das unserer kleinformatigen Plastik vorbildhafte Bildwerk des in Arbeitskleidung geschilderten Werkmeisters gehört zu den wichtigsten und bekanntesten deutschen Künstlerporträts. Schon im 16. Jahrhundert galt es, so in den von Johann Neudörfer 1547 edierten „Nachrichten von Künstlern und Werkleuten in Nürnberg“, als Repräsentant eines der vornehmsten Vertreter arbeitsamer und tugendhafter Künstler. Die Nachbildung dürfte ebenfalls in Nürnberg entstanden sein. Von ihrem berühmten Vorbild unterscheidet sie sich in den Dimensionen und durch weitgehende Vereinfachung der Formen. Konturen wie Binnenstrukturen sind summarisch aufgefasst und teilweise stark simplifiziert. So steht die rechte, den Hammer haltende Hand nicht frei vor dem Leib, sondern liegt auf dem Rumpf. Merkliche Differenzen weist zudem die Rückseite auf. Während das Vischersche Original eine um Hals und Hüften gebundene Schürze und einen faltenlosen Rock wiedergibt, zeigt die Nachbildung sich kreuzende, in Schulterblatthöhe verknüpfte Schürzenträger und einen ab der Hüfte in vertikale Parallelfalten strukturierten Rock. Man muss daher annehmen, dass der Schöpfer unserer Figur die Rückseite seines Vorbilds nicht kannte. Außerdem weist die Oberfläche der Kleinplastik mehrere marginale als Gussfehler zu erkennende Unebenheiten auf. Darüber hinaus bezeugen Reste einer Edelmetallauflage ihre einstige Vergoldung.
Literatur
Frank Matthias Kammel: Handwerkerstolz. Bildwerke als Spiegel ständischen Selbstbewusstseins. In: Kulturgut, H. 32, 2012, S. 5-6.
Frank Matthias Kammel: Statuette des Rotschmieds Peter Vischer. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2012, S. 209-210.