Titel
Hose "Weimar"
Allgemeine Bezeichnung
Oberkleidung (Knaben)
Inventarnummer
T7533
Sammlung
Textilien-Schmuck
Herstellungsort
Baden-Württemberg; Stuttgart
Herstellungsdatum
um 1940
Hersteller
Fa. Bleyle
Maße
SL 33 cm, Größe 120
Material und Technik
Obermaterial: Wolle, blaumeliert ("metallblau"); Maschenware; Futter: Baumwolle; Textilgummiband; Knopf: Metall; Stopfwolle. - Rundgestrickt; Maschinennäherei; Knöpfe: schwarz lackiert
Vermerk am Objekt
Beschriftung: Wilh. Bleyle, Stuttgart (Knöpfe, geprägt)

Vitrinentext
Hose "Weimar"

Wolle, Maschenware

Short pants "Weimar"

Wool, knitwear

Beschreibung
Kurze Hose; Beine rundgestrickt, Bügelfalte; im Schritt zusammengenäht; vorne verdeckte Knopfleiste mit drei Knöpfen; am Hosenbund Verschluss mittels gestricktem Band mit Knopfloch und Knopf; schräg verlaufend; Eingriffstaschen, daneben Abnäher; im Rückenteil eingezogenes, unsichtbares Gummiband.
Literatur
Gaby Mentges: "Gesund, bequem und praktisch" oder die Ideologie der Zweckmäßigkeit. Strategien der Konfektionsindustrie zu Anfang des 20. Jahrhunderts am Beispiel der württembergischen Firma Bleyle. In: Hessische Blätter für Volks- und Kulturforschung. N.F. 25 (1989), S. 131--152.
Friederike Valet: "Wir waren eine richtige Familie." Erinnerungen an die Firma Bleyle. In: Der neuen Welt ein neuer Rock. Studien zu Kleider, Körper und Mode an Beispielen aus Württemberg (Forschungen und Berichte zur Volkskunde in Baden-Württemberg 9). Stuttgart 1993, S. 3--13.
Thomas Kegel: "Qualität, Sauberkeit, Fleiß, Ordentlichkeit, Pünktlichkeit." Wilhelm Bleyle - ein moderner Unternehmer erbaut seine Fabrik. In: Der neuen Welt ein neuer Rock. Studien zu Kleidung, Körper und Mode an Beispielen aus Württemberg (Forschungen und Berichte zur Volkskunde in Baden-Württemberg 9). Stuttgart 1993, S. 14-24.
Claudia Selheim: Bleyle-Knabenkleidung. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 1999, S. 325--326.
Jutta Zander-Seidel: Kleiderwechsel. Frauen-, Männer- und Kinderkleidung des 18. bis 20. Jahrhunderts (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 1). Nürnberg 2002, S. 138, Abb. 136.