Allgemeine Bezeichnung
Zylindrische Flasche für "Schinkenhäger" mit Schraubverschluss
Inventarnummer
VK1246
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Westerwald; Höhr-Grenzhausen
Herstellungsdatum
1990er Jahre
Hersteller
unbekannt
Maße
Höhe: 27,5 BDm: 7,0 Dmax: 7,0 MDm: 2,9 cm
Klassifikation
Schnapsflasche
Werbeartikel, Trink- und Schankgeschirr; Schinkehäger-Flasche
Material und Technik
Steinzeug; stranggepresst, glasiert; Etikett: Papier, Schraubverschluss: Blech
Vermerk am Objekt
Beschriftung: "0,7l", "M.K.M" (Am Stand)

Beschreibung
Boden plan. Zylindrische Wandung, gerundete kurze Schulter, eingezogener kurzer zylindrischer Hals mit Windung; Mündungsrand oben gerade. Glasiert mit rotbrauner, deckender Mattglasur. Auf Front hochrechteckiges Papieretikett. Hierzu die wichtigsten Angaben: hellgelbes Papier mit Aufschrift in Blau: "Schinkenhäger"; darunter Abbildung einer Brotzeit mit derselben Schinkenhäger-Flasche, sowie der Preismedaillen. Im weiteren Angaben des Inhaltes: "Mit Roggen, Weizen und Wacholderbeeren dreifach gebrannt." sowie Hersteller: "Hergestellt und abgefüllt in Steinhagen/Westfalen. Echter Steinhäger." und "H.C. König Steinhagen in Westfalen". Links unterhalb in Scherben eingeprägt "0,7l" und "M.K.M.". Dunkelblauer Schraubverschluß mit goldener Aufschrift "Schinkenhäger Eine König Marke".
Literatur
Als Gefäßform, Handelsartikel und Gebrauchsgerät wissenschaftlich erschlossen in Manuskript des DFG-Projekts "Westerwälder Gebrauchsgeschirr" der Abt. Volkskunde, GNM. Projektabschluss 2005. Unter der Projekt-Nr. N1-0295 wissenschaftlich dokumentiert in der Projektdatenbank (Arbeitsdatenbank auf Access-Basis) des DFG-Projekts "Westerwälder Gebrauchsgeschirr". Unter derselben Projektnummer fotografisch dokumentiert auf Datenblatt des Objektkatalogs. Die dazugehörigen Negative sind in Ordnern des Projektarchivs abgeheftet.