Titel
Bowlengefäß mit Rheinburgen
Allgemeine Bezeichnung
Bowlengefäß
Inventarnummer
VK4078,0
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Westerwald; Ransbach-Baumbach
Herstellungsdatum
2. Viertel 20. Jh.
Hersteller
Wekara (Wilhelm Krumeich (Vertrieb))
Maße
H.: 32,0 cm., B.:33,5 cm., Dm.: 17,0 cm.
Material und Technik
Feinsteinzeug, eingeformt, Knauf und Henkel angarniert, bemalt, glasiert
Beschreibung
Bowlengefäß mit Deckel, auf der Wandung des Gefäßes reliefierte Rheinburgen: Marksburg, Burg Lahneck, Ruine Godesberg, Burg Katz, Burg Sonneck, Burg Rheinstein Die ersten Zeilen des "Rheinweinliedes" von Ludwig Christian Hölty (1748-1776): "Ein Leben wie im Paradies gewährt uns der Vater Rhein - ich gebe zu, ein Kuss ist süss, doch süsser ist der Wein". Auf dem Boden Firmenstempel und Literangabe "5l", Formnummer (?) (WEKARA, Steinzeug- u.Tonwaren-Manufaktur Wilhelm Krumeich, Ransbach-Baumbach, Deutschland/Germany (gegr.1845-1978))
Literatur
186. Auktion, Waltraut Boltz, Bayreuth, Bierkrüge und Bowlen, März 1986, S. 34, Kat. Nr. 1982
C. Selheim: Burgenbowlen. In: Mythos Burg. Ausstellungskatalog des Germanischen Nationalmusems Nürnberg. G. Ulrich Großmann (Hrsg.), Nürnberg 2010, Kat.Nr. 8.102.