Titel
Kruzifix
Allgemeine Bezeichnung
Hinterglasbild, populärer Wandschmuck
Inventarnummer
VK4165
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Augsburg, Murnau, Staffelsee
Herstellungsdatum
19. Jh.
Maße
28, 8 x 23 cm
Material und Technik
Glas, Hinterglasmalerei, Rahmen: Holz
Beschreibung
Das Kreuz steht auf einem kaum bewachsenen Hügel in blauer, wenig grüner Farbe. Am linken Bildrand Teil eines Baumstammes mit einem einzelnen Zweig mit Blättern. Um Christus befindet sich ein aus runden Wolken bestehender Kreis, der sich nach oben öffnet. Leicht geröteter Horizont. Die Leib- und Konturstriche sind mittelbraun. Das Inkarnat hell und wenig plastisch und teilweise mit rot schattiert. Die Wundmale sind zinnoberrot. Weißer Heiligenschein nur aus einem Stich bestehend. Grüne Dornenkrone. Wehendes Lendentuch. Dunkelblauer Hintergrund. Der Hintergrund und die Wolken sind mit dem Pinsel getupft. Wenig Übermalungen z.B. des blauen Hintergrundes mit dem Körper. Die blaue Farbe scheint vorne durch. Mit schwarzgemaltem Papier hinterlegt, wodurch die Farben kräftiger wirken. Leichte Abplatzungen der braunen Farbe im unteren Bildteil. 2,5 cm weiter, dunkelbrauner Rippleistenrahmen mit goldenem Innenstab. Die Leisten sind auf Gehrung geschnitten und mit aufgeleimten Blendrahmen, 45°, versehen. Neu verleimt.
Literatur
Wolfgang Brückner, Hanswernfried Muth, Hans-Peter Trenschel (Hrsg.): Hinterglasbilder aus unterfränkischen Sammlungen. Zur Sonderausstellung des Mainfränkischen Museums Würzburg (Mainfränkische Hefte 79). Würzburg 1983, Kat.Nr. 101
Leopold Schmidt: Hinterglas. Zeugnisse einer alten Hauskunst. 1982, Abb. 12