Allgemeine Bezeichnung
Querflöte mit Deckelklappen
Inventarnummer
MI1014
Sammlung
Musikinstrumente
Herstellungsdatum
Ende 19. Jahrhundert
Hersteller
C. A. Wunderlich (deutsch)
Klassifikation
Querflöte
Transverse flute
Material und Technik
Kopf, auf Schienen montierte Klappen und Zwingen Neusilber; Mundlochplatte Bakelit (?)
Vermerk am Objekt
Inschrift: C. A. WUNDERLICH // SIEBENBRUNN [unleserlich] (Deutsch, Frontal am oberen Ende des Oberrohrs, Schlagstempel)

Beschreibung
Metallener Kopf mit Reform-Mundlochplatte und Stimmzug. Konisches Holzkorpus, bestehend aus Mittelrohr und h-Fußstück, auf diesem die Klappen für h0, c1, cis1, es1 (jeweils R4), c1 und h0 mit Rollen versehen. Offene Klappen, jeweils mit runden Griffplatten auf dem Klappendeckel, für die Grifflöcher I bis VI. Klappen für f1 (R3), f1 (L4), gis1 (L4), b1 (R1/LD), c2 (R1), d2/e2-Trillerklappe (R1). Die Klappenausstattung entspricht einer sechsklappigen konischen Holzflöte mit chromatischem h-Fuß und zusätzlich klappengedeckten Grifflöchern.