Titel
Doppelhenkelschüssel
Allgemeine Bezeichnung
Keramik; Hafnerkeramik
Inventarnummer
BA621
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Bremen, Norddeutschland (?)
Herstellungsdatum
19. Jh.
Maße
Dm. 22,7 cm; H. 6,7 cm
Material und Technik
Hafnerkeramik
Beschreibung
Gelblicher Scherben, außen unglasiert, innen bleiglasiert mit kleiner Craquelé. Bemalung in grün, rost- und dunkelbraun. Planer Boden. Knick zwischen Boden und Wandung. Steil aufragende, hohe Wandung. Ca. 1,8 cm breit nach außen umgeknickter Rand mit schmaler, waagerechter Abschlussfläche und vorspringender Ober- und Unterkante seitlich sowie Kehlung dazwischen. In dieser Zone zwei kleine dünne Horizontalhenkel in Reckteckform gegenständig angarniert. Innen: Kleine Spiegelfläche. Knick. Steiles, hohes Steigbord. Knick. Rand zunächst wenig senkrecht nach oben gezogen, dann ... siehe oben. Bemalung: Im Spiegel und im unteren Teil des Steigbordes eine stilisierte Blume mit rost- und dunkelbrauner Blüte und grünen Blättern aufgemalt. Zur Herkunft: Die Schüssel dürfte aus Norddeutschland stammen (Mögl. Umkreis von Bremen) Ehemals: Flett (zum Niedersachsenhaus) - 1902 -