Titel
Frack
Allgemeine Bezeichnung
Oberkleidung (Herren)
Inventarnummer
T1751
Sammlung
Textilien-Schmuck
Herstellungsdatum
1. Hälfte 19. Jahrhundert
Maße
VL 51 cm,RL 103 cm
Klassifikation
Oberkleidung Herren
Oberkleidung
Material und Technik
Wolltuch, schwarz, Leinwandbindung, Futter: Baumwolle, weiß, braun; Wattierung; Knöpfe: Posamentierarbeit; Kantenbesatz: Roßhaar
Vitrinentext
Kombinationen aus heller, auch farbig gemusterter Hose, dunklem Frack, Weste und hoher Krawatte begegnen in Modejournalen sowohl als "Anzug für die Stadte" als auch als "Ballanzug". Bei der hier gezeigten Fasson des Fracks sind die Knopflöcher über das Revers bis an den Kragen geführt. Der zunächst auch beim Mann keulenartig eingehaltene Ärmelansatz hat im vierten Jahrzehnt seine Schulterweite verloren.

Literatur
Jutta Zander-Seidel: Kleiderwechsel. Frauen-, Männer- und Kinderkleidung des 18. bis 20. Jahrhunderts (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 1). Nürnberg 2002, S. 179-180, S. 255, Abb. 183.