Titel
Antependium (?) mit Auferstehung Christi, hl. Bernhard und hl. Elisabeth aus Kloster Tiefenthal im Rheingau
Allgemeine Bezeichnung
Liturgische Textilien
Inventarnummer
Gew4292
Sammlung
Textilien-Schmuck
Herstellungsort
Mittelrhein;
Herstellungsdatum
um 1430
Maße
H. 62,5 cm; B. 123 cm
Material und Technik
Grund Leinen, weiß, Leinwandbindung, Stickerei Seide, mehrere Farben, Spaltstich, flächig und erhöht, überfangener Spannstich, Renaissancestich, Vorzeichnung, dunkelbraune Konturen weitgehend ausgefallen
Vitrinentext
Die Stickerei diente wohl als Altarschmuck. Die Bilder beziehen sich auf das Zisterzienserinnenkloster: Links der Auferstehung steht der Ordensvater Bernhard von Clairvaux. In seinem Ärmel findet die Äbtissin und Stifterin Katharina von Eltville Schutz. Rechts daneben die in Tiefenthal verehrte hl. Elisabeth.

Beschreibung
Die Stickerei dieses textilen Altarschmucks zeigt drei von spätgotischen Architekturrahmen umgebene Heiligenszenen. Die Auferstehung Christi im Zentrum flankiert rechts ein Bild der hl. Elisabeth von Thüringen. Die linke Szene zeigt den Gründer des Zisterzeinserordens Bernhard von Clairvaux, in dessen Schutz sich auf höchst anschauliche Weise die im weiten Ärmel des Heiligen geborgene, durch ein Schriftband als "katterina de altavilla" kenntliche Äbtissin des Klosters begeben hat. (Text aus Schätze und Meilensteine)

The embroidery on this altar frontal illustrates three scenes from the lives of saints, framed by Late Gothic architectural forms. The Resurrection of Christ, in the middle, is flanked on the right by an image of Saint Elizabeth of Thuringia. The left-hand scene depicts the founder of the Cistercian order, Bernhard of Clairvaux, into whose protection the abbess of the Tiefenthal monastery gave herself. Concealed in his broad sleeves, she is identified in the text ribbon as “katterina de altavilla”. (Text from Treasures of German art and history)
Literatur
Wilckens, Leonie von: Die Auferstehung Christi und die Hll. Bernhard und Elisabeth. In: Anzeiger GNM 1977, S. 139--140.
Wilckens, Leonie von: A Middle Rhenish Embroidery about 1430. In: Bulletin de Liaison du CIETA Nr. 46, 1977, S. 13--15.
Wilckens, Leonie von: Stickerei mit Auferstehung Christi. In: Kostbarkeiten im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg 1969--1979. Stuttgart 1981, o. Pag.
Wilckens, Leonie von: Die textilen Künste. Von der Spätantike bis um 1500. München 1991, S. 244.
Germanisches Nationalmuseum (Hrsg.): Schätze und Meilensteine deutscher Geschichte aus dem Germanischen Nationalmuseum. Nürnberg 1997, S. 46.
Treasures of German art and history in the Germanisches Nationalmuseum, Nuremberg. Publ. by Germanisches Nationalmuseum, Nuremberg. Ed. by Hermann Maué and Christine Kupper, 2001.
Ausst.Kat. Bernhard von Clairvaux. Der Zisterzienserheilige zur und in der Kunst. Abteimuseum Kloster Eberbach. Bad Kreuznach 2003, S. 2--3.
Mittelalter. Kunst und Kultur von der Spätantike bis zum 15. Jahrhundert (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 2). Nürnberg 2007, S. 121, 122, 316, 378, 432, Kat. 447, Abb. 111, 285, 343, 449.