Titel
Georg Tratz mit seinen vier Söhnen
Allgemeine Bezeichnung
Glasgemälde, Kabinettscheibe, Rundscheibe
Inventarnummer
MM442
Proviso
Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg
Sammlung
Gemälde bis 1800
Herstellungsort
Nürnberg
Herstellungsdatum
1610/1620
Maße
D. 29,2 cm
Klassifikation
Glasmalerei
Glasgemälde
Kabinettscheibe
Rundscheibe
Material und Technik
weißes Hüttenglas, bemalt mit Schwarzlot, Silbergelb, Eisenrot und blauer Glasmalfarbe
Vermerk am Objekt
Inschrift: Anno Domini 1612 den 29 Junij ist Georg Tratz Fl. Bl. gleidtsman In Halßbrunner.hoff Mit Sampt 4 Söhnenzu Mir Hanns Liener Gastgeb zur gulden ganß Eingeritten Vnd Allhierinen Mallzeitt Gehalten vnd Einem Guttenn Nach Drunk. (Umschrift)

Vitrinentext
Kaiserburg-Museum: Gemäß der Inschrift wurde diese Scheibe vom Wirt der Goldenen Gans -- eine der besten Gastadressen Nürnbergs -- gestiftet in Erinnereug an das Mahl, das Georg Tratz mit seinen Söhnen wenige Tage vor dem Kaiserbesuch von 1912 dort abgehalten hatte.

Beschreibung
MM 442 - MM 447: sechs Scheiben des Georg Tratz
Literatur
August von Essenwein: Katalog der im germanischen Museum befindlichen Glasgemälde aus älterer Zeit. Nürnberg 1898, S. 48.
Hans Stegmann: Aus der Glasgemäldesammlung des germanischen Museums, 2. Die sechs Scheiben des Jörg Tratz. In: Mitteilungen aus dem Germanischen Nationalmuseum. Nürnberg 1898, S. 117-125. [urn:nbn:de:bsz:16-mignm-275658]
Hermann Schmitz: Die Glasgemälde des königlichen Kunstgewerbemuseums in Berlin. Berlin 1913, Textbd., S. 169.
Wilhelm Schwemmer: Aus der Geschichte der Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg. In: MVGN 40 (1949), S. 158.