Titel
Dreifaltigkeit, hl. Leonhard und Pferd
Allgemeine Bezeichnung
Votivbild
Inventarnummer
Slg.RichterVB4
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Gegend von Traunstein; Oberbayern
Herstellungsdatum
1849
Maße
H. 30 cm, Br. 22,8 cm.
Klassifikation
Votivtafel
Votivbild
Material und Technik
Tempera auf Holz. Nachträglich aufgenagelte profilierte Rahmenleiste, vergoldet, weiß und grün gestrichen.
Vermerk am Objekt
Inschrift: „EX VOTO 1849“. (Bildrand unten)

Beschreibung
Auf weißen Wolken, von gelb-braunen Wolken seitlich gerahmt und vor lichtgelbem Grund die Trinität: Um eine blaue Kugel, die zur Hälfte in den Wolken verschwindet, sitzt rechts Gottvater in blauem Gewand und rotem Mantel, mit dem Dreieck um sein Haupt und einem Zepter in der linken Hand; links Christus in rotem Mantel, der rechts im Arm das Kreuz hält. Beide berühren mit einer Hand die blaue Weltkugel. Über ihr schwebt die Taube des Hl. Geistes, in einer Licht-Gloriole. Ein ringförmiger Nimbus auch um das Haupt Christi. Unten links, ebenfalls über einem Wolkenbausch, erscheint der hl. Leonhard mit einem Stab in der Rechten, der Fessel in der erhobenen linken Hand und einem ringförmigen Nimbus. Vor ihm auf angedeuteter brauner Bodenfläche ein braunes Pferd. Darüber in der Mitte ein Spruchband: „EX VOTO 1849“. Ein roter Randstreifen um die ganze Tafel.