Titel
Christus am Kreuz und St. Kümmernis mit Votantin
Allgemeine Bezeichnung
Votivbild
Inventarnummer
Slg.RichterVB206
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Oberbayern
Herstellungsdatum
1766
Maße
H. 26,9 cm, Br. 23,2 cm.
Klassifikation
Votivtafel
Votivbild
Material und Technik
Tempera auf Holz, Wachsfirnis. Aufgeleimte und mit Holzstiften befestigte profilierte Rahmenleiste, schwarz und gold gestrichen.
Vermerk am Objekt
Inschrift: „EXVOT. Maria Soyerin heelterin [hersterin? heesterin?] von Niderlehrn. Anno 1766“. (Widmung, Bildunterschrift)

Beschreibung
Vor hellblauem Grund und von einer Wolkengirlande umschlossen rechts St. Kümmernis am Kreuz, in weiblicher Kleidung von weißgrauer Farbe (halblanger Rock, Mieder, Hemd mit halben Ärmeln), bartlos und mit bloßen Füßen. Links unten kniet auf der Wiese die Votantin, blickt zur Heiligen auf und hält einen Rosenkranz in den betend gefalteten Händen. Sie trägt eine schwarze Jacke und Schürze, einen in der oberen Hälfte hellblauen, unten dunkelgrünen Rock, ein weißes Halstuch (oder weißes, unter dem breiten runden Ausschnitt der Jacke vorschauendes Hemd) und eine Haube mit Pelzbägel. Im Hintergrund Bergkette am Horizont. Unten in ganzer Tafelbreite die Votivinschrift auf weißem Grund: „EXVOT. Maria Soyerin heelterin [hersterin? heesterin?] von Niderlehrn. Anno 1766“. Heimatort der Votantin: Niederlern, Gem. Berglern, Kr. Erding, Oberbayern.
Literatur
Wolfgang Brückner: Die Sprache der christlichen Bilder. Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum. Bd. 12, Nürnberg 2010, S.72-73 mit Abb. 55.