Titel
Muttergottes und St. Kümmernis von Stadleck
Allgemeine Bezeichnung
Votivbild
Inventarnummer
Slg.RichterVB209
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Wallfahrtskirche Stadeleck bei Simbach am Inn, Niederbayern
Herstellungsdatum
1859
Maße
H. 25,2 cm, Br. 18,9 cm.
Klassifikation
Religiöse visuelle Werke
Material und Technik
Öl auf Holz. Firnis neu. Mit Nägeln befestigte profilierte Rahmenleiste, schwarz und gelb gestrichen; Außenkanten schwarz, Rückseite bräunlich-grau.
Vermerk am Objekt
Inschrift: „Als betribnüs und /Herzenleit. 1859“. (Widmung, Schild unter St. Kümmernis)

Beschreibung
Von Lichtschein umgeben, auf einer Wolke links oben die thronende Maria mit dem Kind auf ihrem Schoß rechts. Beide tragen ein rotes Kleid, Maria dazu einen blauen Mantel und eine Krone. Sie hält in der Linken ein Zepter, das Kind in seiner rechten Hand einen blauen Reichsapfel. Rechts daneben die an Händen und Füßen mit Stricken an das Kreuz gefesselte St. Kümmernis, mit langem blauen gegürtelten Gewand und einer Krone. Von ihrem nackten linken Fuß ist der goldene Schuh heruntergefallen. Links unten auf dem roten, mit Fugenschnitt versehenen Fußboden die an einem Betscheml kniende Votantin mit einem Rosenkranz in den betend zusammengelegten Händen. Sie trägt bäuerliche Kleidung, ein schwarzes Kleid mit Schürze (?), braunes Halstuch, breiten Halsschmuck, schwarzes Kopftuch; vor dem Betpult, unterhalb St. Kümmernis, die Votivinschrift auf weißem Feld: „Als betribnüs und /Herzenleit. 1859“.
Literatur
vgl. L. Kriß-Rettenbeck, Das Votivbild 1961 Nr. 53, 54, 67
vgl. R. Kriß: Die Volkskunde der Altbayerischen Gnadenstätten Bd. 2, 1955 S. 13-14, Abb. 113, 115-116.
zur Tracht vgl. O.v.Zaborsky: Die Tracht im unteren Rott- und Vilstal, 1953 Abb. 53, 66.