Titel
Portätmedaille des Julius Pfinzing (1592-1610)
Allgemeine Bezeichnung
Medaille
Inventarnummer
Med7925
Sammlung
Münzen-Medaillen
Herstellungsort
Nürnberg
Herstellungsdatum
1598 dat.
Hersteller
Matthäus Carl (um 1560-1609)
Maße
H. 35 mm; B. 28 mm
Klassifikation
Medaille
Material und Technik
Silber, gegossen, drei angelötete Ösen mit Ketten.
Vermerk am Objekt
Inschrift: "FAMAM EME VIRTUTE" (Rückseite)

Beschreibung
Hochovale Medaille mit drei Ösen und Ketten, die von einer Öse zusammengefasst werden. Vs. Brustbild des Julius Pfinzing (1592-1610) nach rechts mit Spitzenkragen. Umlaufende Inschrift: " IVL:PFINTZ:V.H.SIGFR:F.CAR.AET.5A98". Rs. Ein Arm aus Wolken hält ein bekränztes Schwert in ein in einem Dreifuß flammenden Feuer. Umschrift: "FAMAM EME - VIRTUTE".
Literatur
Will, Georg Andreas: Nürnbergische Münz-Belustigungen, Bd. 1, Nürnberg 1764--1767, 1765, S. 7, Nr. 6.
Imhof, Christoph Andreas: Sammlung eines Nürnbergischen Münz-Cabinets. Bd. 2. Nürnberg 1782, S. 624, Nr. 45.
Habich, Georg: Die deutschen Schaumünzen des 16. Jahrhunderts, Bd. 1 und 2. München 1929--1934, 1932, Nr. 2688
Wenzel Jamnitzer und die Nürnberger Goldschmiedekunst 1500-1700. Goldschmiedearbeiten – Entwürfe, Modelle, Medaillen, Ornamentstiche, Schmuck, Porträts. Hrsg. von Gerhard Bott. Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum. München 1985, Nr. 685
Nürnberger Goldschmiedekunst 1541-1868. Bd. 2 Goldglanz und Silberstrahl. Bearb. v. Karin Tebbe u. a. Nürnberg. Zugleich Katalog der Ausstellung in Nürnberg 2007. Nürnberg 2007, S. 296, Kat. 259.