Titel
Bildnis des Anton Koberger
Allgemeine Bezeichnung
Druckgraphik
Inventarnummer
Mp12853
Sammlung
Druckgraphik-Zeichnungen
Herstellungsort
Nürnberg
Herstellungsdatum
1702/36
Hersteller
Roth-Scholtz, Friedrich (Verleger) GND
Maße
33,6 x 20,4 cm (Blatt)
29,2 x 17,4 cm (Platte)
Material und Technik
Kupferstich
Beschreibung
Anton Koberger (auch Koburger, Coberger, Coburger): Deutscher Buchdrucker, Buchhändler und Verleger der Inkunabelzeit, der als einer der ersten die besonderen ökonomischen Möglichkeiten des Buchdrucks erkannte und daraus Profit schlug. Er verlegte die Schedelsche Weltchronik und war der Taufpate von Albrecht Dürer. Die Ausgestaltung des Architekturrahmens unterscheidet sich von der im Mortzfeld referenzierten Variante, vgl. Mortzfeld A 11205.
Vermerk am Objekt
oben im Bild: Non est mortale quod opto.
Mitte im Bild: ANTONIVS KOBVRGER. / Norimbergensis. / Sub initium statim nascentis Tÿpographiae totius Germaniae Tÿpo / graphorum et Bibliopolarum praecipuus et ab A.[nno] 1488 / numerosioris Senatus Norimb. Adjunctus. [...]
unten: Ex collectione Friderici Roth-Scholtzii Norimberg

Literatur
Georg Wolfgang Panzer: Verzeichnis von Nürnbergischen Portraiten aus allen Staenden. Nürnberg 1790, S. 128 Link zur Bibliothek
Peter Mortzfeld: Katalog der graphischen Porträts in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Bd. A,32 (1999), Nr. A 11205 Link zur Bibliothek