Allgemeine Bezeichnung
Ablage einer Lichtputzschere aus einem Reiseservice
Inventarnummer
HG4885_24
Sammlung
Kunsthandwerk II (1500-1800)
Herstellungsort
Augsburg
Herstellungsdatum
1690/1700
Hersteller
Tobias Baur
Maße
H. 2,7 cm; Br. 20,7 cm; T. 7,5 cm
Material und Technik
Silber, vergoldet, gegossen, getrieben, punziert, graviert; Achat, geschliffen
Beschreibung
Dieses Tablett dient der Ablage der Lichtputzschere HG4885_25. Dementsprechend ist auch seine Form an einer Seite rundlich und an der anderen Seite spitz zusammenlaufend. Der Rand der Ablage ist godroniert. Sie besitzt einen Ring der senkrecht als Griff an der breiteren Seite angebracht wurde und oben von einem silbervergoldetem Blatt verdeckt wird auf dem ein flacher Achattropfen in einer Zarge gefasst ist. Die Ablage steht auf drei Kugelfüßchen. Grundlegende Informationen zum Reiseservice im Hauptdokument HG4885.
Literatur
Deutsche Goldschmiedekunst vom 15. bis zum 18. Jahrhundert aus dem Germanischen Nationalmuseum. Katalog zur Ausstellung in Hanau, Ingolstadt und Nürnberg 1987/1988, bearbeitet von Klaus Pechstein u.a. Berlin 1987, S. 168-176, Kat. Nr. 83,50.
Vermerk am Objekt
Beschriftung: (auf der Unterseite)