Titel
Gerichtssiegel der Gemeinde Weißkirchen
Allgemeine Bezeichnung
Siegelabdruck, Gips
Inventarnummer
Si17282
Sammlung
Archiv-Rechtsaltertümer
Herstellungsort
Hessen; nicht bekannt
Herstellungsdatum
o.D. [seit 17. Jh., vor 1816]
Hersteller
nicht bekannt
Maße
Dm: 3,2 cm
Material und Technik
Gips
Beschreibung
Wappen der Gemeinde Weißkirchen (heute: Stadtteil von Oberursel / Obertaunus-Kreis): stilisierte Kirche, darunter das Mainzer Rad, flankiert von den Buchstaben W und K, rechts und links des Schildes ein kleiner Kreis. Umschrift in Kapitälchen: SIGILL: IVDIC: COMMVNITATIS IN WEISKIRCHEN (Sigillum iudicii ...), vor und nach IN jeweils ein Punkt. Die Buchstaben W und K wurden seit 1816 weggelassen.
Literatur
Karl Demandt - Otto Renkhoff (Hrsg.), Hessisches Ortswappenbuch, 1956, Nr. 1005