Allgemeine Bezeichnung
Kalenderklinge
Inventarnummer
W1377
Sammlung
Wissenschftl. Instr.-Waffen-Pharmazie
Herstellungsort
Solingen
Herstellungsdatum
1580-1600
Hersteller
Johann Wundes
Maße
L. 113 cm
L. ca. 85 cm
Klassifikation
Hieb- und Stichwaffe
Schwert
Kalenderschwertklinge
Material und Technik
Eisen - gestählt, geschliffen, poliert, geätzt
Beschreibung
Schwertklinge mit geätztem Kalender. Das Klingenblatt ist bandförmig bis zum kurzen, dreieckigen Ort, im Querschnitt flach bauchig und oben mit einer Fehlschärfe versehen, die von zwei schmalen Hohlschliffen durchzogenen ist. Die Angel ist breit und verjüngt sich nur wenig nach oben. Der Kalender ist in Hochätzung ausgeführt. Auf der einen Seite, vom Ort beginnend, sind die Monate Januar bis Juni, auf der anderen die Monate Juli bis Dezember abgebildet. Zwischen den Monaten befinden sich gravierte Darstellungen des Tierkreises. Der obere Teil und der Bereich der Fehlschärfel sind mit Gravierungen verziert. Auf der Klinge sind zwischen zwei Reichsäpfeln zweimal die Buchstaben RVI sowie die Marke des Johann Wundes und eine Wolfsmarke tief eingeschlagen.
Vermerk am Objekt
Marke: (Auf dem Klingenblatt, Wolfsmarke)