Titel
Henkelflasche
Allgemeine Bezeichnung
Keramik; Hafnerkeramik
Inventarnummer
BA600
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Deutschland (?)
Herstellungsdatum
19. Jh.
Maße
Dm. (Schw.) ca. 16,4 cm, Dm (Mun.) 3 cm; H. 29,9 cm
Material und Technik
Hafnerkeramik
Beschreibung
Bauchige Henkelflasche mit engem Hals. Bräunlicher Scherben, innen und außen bleiglasiert? Mit Korken! Ohne Marke! Boden (glasiert!) mit exzentrischen Abdrehrillen, zur Mitte hin aufgewölbt. Knick zwischen Boden und Stand. Stand außen mit schräg nach außen gestellter Oberfläche. Einschnürung. Wandung steigt zunächst steil an und ist erst in der oberen Hälfte gebaucht. Hochliegender Schwerpunkt. Flach gekrümmte Schulterzone. Starke Verengung zum Hals hin. In der Höhe des Halsansatzes drei Rillen. Ca. 5 cm hohe, sehr enge Halszone. Am Rand breit verstärkt. Kreisrunde Mündung. In der Halszone verhältnismäßig schmaler, dicker Henkel angesetzt und - leicht schief - in Höhe der Schulterzone glatt verstrichen angarniert. In der Mündung steckt ein Korken. Die Henkelflasche ist innen und außen (wahrscheinlich) bleiglasiert. Zur Herkunft: Die im Umriß auf einen rheinischen Flaschentypus zurückgehende Form der vorliegenden Henkelflasche hat einen bräunlichen Scherben. Dies könnte darauf hindeuten, dass der Herstellungsort nicht im Rheinland zu suchen ist, sondern an der Rhön oder in Niederbayern. Eindeutige belege für diese Vermutung gibt es jedoch nicht. Vgl. Bauer, S. 241, Nr. 208. Ehemals: Flett (zum Niedersachsenhaus) - 1902 -
Literatur
Bauer, Ingolf; Hafnergeschirr aus Altbayern. München 1976, S. 241, Nr. 208.