Titel
Erregte Juden (Pogrom), Rückseite: Jeremias II
Allgemeine Bezeichnung
Gemälde
Inventarnummer
Gm2112
Sammlung
Kunst u. Kunsthandwerk 19.-21.Jh.
Herstellungsdatum
um 1913, Rückseite: um 1911-1912
Hersteller
Steinhardt, Jakob (1887-1968)
Steinhardt, Jakob; 21.05.1887 Zerków/Posen-11.02.1968 Natharia (Israel) (Maler)
Maße
H: 64,7 cm; B: 54,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Beschreibung
Beidseitig bemaltes Bild, Vorderseite: Erregte Juden (Pogrom), Rückseite: Jeremias II. Vor flächig wiedergegebenen Hauswänden im Hintergrund sind sechs aufgebrachte, kubisch stilisierte Gestalten dargestellt. Die Gesichter der Gestalten sind mit kräftigen schwarzen Linien charakterisiert, der Hautton ist expressiv in grün-gelben Farben gehalten. Auf Rückseite der Leinwand Ölskizze mit Jeremiasdarstellung: Rechts das Profil des Propheten, im Hintergrund die Vision einer zu Trümmer zusammenfallender Stadt.
Vermerk am Objekt
Beschriftung: "(Stu)rm/Zeitschrift Heraus(geber)/Herwarth Walden" (Rückseite)

Vitrinentext
Steinhardt gründet 1912 gemeinsam mit Ludwig Meidner und Richard Janthur die Gruppe "Die Pathetiker". Ihre Bilder sollen "Volk und Menschheit packen und nicht nur den ästhetischen Bedürfnissen einer kleinen Schicht dienen." Die Arbeiten, die Steinhardt 1912 bei der ersten Pathetiker-Ausstellung in Herwarth Waldens Berliner "Sturm"-Galerie präsentiert, zeigen Weltuntergänge, Sintfluten und Propheten. Sie ermahnen zum Innehalten und zur Selbstreflektion, wie auch die Darstellungen von Trauernden, Klagenden und Verfolgten, an die das um 1913 entstandene Gemälde thematisch anschließt. Die Figurengruppe ist von hohen Hausmauern umschlossen, deren spröde Glätte Kälte assoziiert. Die Menschen wirken in die Enge getrieben, eingepfercht und ausgeliefert. 1913 befasst sich Steinhardt häufig mit Pogromdarstellungen. Am Vorabend des Ersten Weltkrieges schildert er die Pogromstimmung als Gleichnis für eine zutiefst inhumane Gesellschaft.

Literatur
Tietze, Hans: Jakob Steinhardt. Berlin o. J.
Expressionismus und Exil. Die Sammlung Ludwig und Rosy Fischer. Frankfurt am Main. Ausst.Kat. Jüdisches Museum Frankfurt am Main. Frankfurt am Main 1990, S. 168, Kat. Nr. 354, Farb. Abb. S. 110. Link zur Bibliothek
Jakob Steinhardt. Der Prophet. Ausst. und Bestandskatalog Jüdisches Museum im Berliner Museum. Berlin 1995, Farb. Abb. S. 48. Link zur Bibliothek
Internationale Sprachen der Kunst. Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen der Klassischen Moderne aus der Sammlung Hoh. Ausst. Kat. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg 1998, Kat.Nr. 79, S. 210--214, Abb. S. 211, S. 213. Link zur Bibliothek
Peters, Ursula: Jakob Steinhardt. Erregte Juden (Pogrom). In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, 1999, S. 311--312.
Moderne Zeiten. Die Sammlung zum 20. Jahrhundert (Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum, Bd. 3). Nürnberg 2000, S. 59. Link zur Bibliothek
Peters, Ursula: Jakob Steinhardt. Der Prophet in der expressionistischen Avantgarde. In: Monatsanzeiger 234, September 2000, S. 6--9. Link zur Bibliothek
Steinhardt, Jakob. In: AKL Online, Dok-ID: _00208498 (18.3.2011).
Steinhardt, Erregte Juden