Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gew668

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Minneallegorie mit Spielszenen, so genannter Spieleteppich (Bildteppich)

Inventarnummer: Gew668
Datierung: um 1400
Ort: Mittelrhein; Heidelberg (?)
Material/Technik: Wirkerei, Kette: Leinen, ungefärbt, Schuss: Wolle, mehrere Farben, Metallfäden, Gesichter teilweise in grauer Zeichnung oder mit farbiger Seide gestickt, Kettdichte: 6,5 - 8,5 Fäden/cm
Maße: H. 160 cm; B. 390 cm
Sammlung: Textilien und Schmuck
Literatur:
Der Spieleteppich im Kontext profaner Wanddekoration um 1400. Beiträge des internationalen Symposions am 30. und 31. Oktober 2008 im Germanischen Nationalmuseum (Wissenschaftliche Beibände zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 29). Herausgegeben von Jutta Zander-Seidel. Nürnberg 2010. — Falke, Jacob: Ein culturhistorisch merkwürdiger Teppich im germanischen Museum. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums (1853--1883 Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit). Nürnberg 1857, Sp. 324--327. — Kurth, Betty: Die deutschen Bildteppiche des Mittelalters. 3 Bde., Wien 1926, Bd. 1, S. 122--124, 230--231; Bd. 2, Taf. 105--107. — Kohlhaussen, Heinrich: Die Minne in der deutschen Kunst des Mittelalters. In: Zeitschrift des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft Bd. 9, 1942, H. 1/2, S. 145--172, bes. 150--151. — Rapp Buri, Anna/Stucky-Schürer, Monica: zahm und wild. Basler und Straßburger Bildteppiche des 15. Jahrhunderts. Mainz 1990, S. 16. — Bulitta, Brigitte: Zur Herkunft und Geschichte von Spielbezeichnungen: Untersuchungen am Beispiel traditioneller Bewegungsspiele. Kassel 2000, S. 55, 119--121. — Franke, Birgit: Kaiser Karl IV. und Kaiserin Elisabeth in Dortmund 1377 und 1378. In: Nils Büttner u.a. (Hrsg.): Städtische Repräsentation. St. Reinoldi und das Rathaus als Schauplätze des Dortmunder Mittelalters. Bielefeld 2005, S. 275--295, bes. 283, 290--291. — Mittelalter. Kunst und Kultur von der Spätantike bis zum 15. Jahrhundert (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 2). Nürnberg 2007, S. 362--363, 437, Kat. 473, Abb. 329.
 
 
3.3.130726