Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm1098

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Bildnis des Landschaftsmalers Franz Joachim Beich (1665-1748) (Gemälde, Porträt)

Inventarnummer: Gm1098
Leihgabe der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München
Hersteller: Desmarées, Georg (1697-1776)
Datierung: 1744
Ort: München
Material/Technik: Öl auf Leinwand
Maße: H. 65 cm; B. 48,5 cm
Sammlung: 19. Jahrhundert
20. Jahrhundert
Beschriftung:
Beich war bis 1726 bayerischer Hofmaler in München. Ab 1730 nahm Desmarées diese Stellung ein. Er war mit Beich befreundet. Das ausdrucksstarke Bildnis unterscheidet sich durch die unkonventionelle Auffassung von den höfischen Porträts des Malers.
Portrait of the Landscape Painter Franz Joachim Beich (1665-1748). Oil on canvas. Beich was the Bavarian court painter in Munich until 1726. This position was taken over by Desmarées, a friend of Beich's, in 1730. The portrait is highly expressive and differs from the painter's court portraits through its unconventional approach.
Literatur:
Carl Hernmarck: Georg Desmarées Studien über die Rokokomalerei in Schweden und Deutschland. Uppsala 1933, S. 109--110, S. 180 und Nr. 5, 3. — Katalog der Gemälde des 17. und 18. Jahrhunderts im Germanischen Nationalmuseum zu Nürnberg. Bearbeitet von Eberhard Lutze. Nürnberg 1934, S. 11. — Barock in Nürnberg: 1600--1750. Aus Anlaß der Dreihundertjahrfeier der Akademie der Bildenden Künste. Ausst. im Germanischen Nationalmuseum. Nürnberg 1962, Nr. A 312, S. 98. — Peter Strieder: Deutsche Malerei. Vom Manierismus bis zur Romantik. Germanisches Nationalmuseum. Bd. 2, München 1964, Nr. 11, S. 13. — Kurfürst Max Emanuel: Bayern und Europa um 1700. Ausst. im Alten und Neuen Schloss Schleißheim. Hrsg. von Hubert Glaser. München 1976, Nr. 715, S. 311--312. — Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010.
 
 
3.3.130726