Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm1713

 Aktionen

 

 QR Code

Kein Bild vorhanden

Ochsengespann in Abruzzenlandschaft (Gemälde, Landschaft)

Inventarnummer: Gm1713
Leihgabe des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.
Hersteller: Crodel, Carl (1894-1973)
Datierung: 1954
Material/Technik: Tempera auf Pappe
Maße: H. 72,1 cm; B. 116,3 cm
Marke/Inschrift: Ch. Crodel
Sammlung: 19. Jahrhundert
20. Jahrhundert
Beschreibung:
Das Querformat zeigt den Ausschnitt einer mit Tempera auf Pappe gemalten gebirgigen Landschaft. An zahlreichen Stellen wird die Malerei durch den noch sichtbaren Pappgrund durchbrochen, was dem Bild eine skizzenhafte Erscheinung verleiht. Im Vordergrund auf der rechten Seite sind drei hell-graue Truthähne zu erkennen, links davon vier braune Ziegen, darüber zwei weiße fliegende Vögel. Im Mittelgrund bewegen sich vier nach links gewandte Ochsen sowie ein Bauer über die abfallenden Gebirgshänge. Abgeschlossen wird das Bild durch eine leicht violette Gebirgskette, die sich im Hintergrund gemeinsam mit einem darüber liegenden türkis-blauen Himmel entlangzieht. Einzelne, weiße Wolken zieren die Himmelslandschaft. Durch die Beschränkung auf luzide Umrisszeichnungen der Tiere sowie eine beinahe durchgängig hell bräunliche Farbpalette, ist das Bildpersonal erst auf den zweiten Blick korrekt zu identifizieren.
Literatur:
Tätigkeitsbericht des Germanischen Nationalmuseums. Nürnberg 1973, S. 6. — Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, 1974, S.180-181 mit Abb 22. — Crodel, Carl. In: AKL Online, Dok-ID: _10175317 (4.08.2011).
 
 
3.3.130726