Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm2006

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Christus am Ölberg (Gemälde, Altarbild)

Inventarnummer: Gm2006
Leihgabe
Hersteller: Werkstatt des Meisters des Augustiner-Altars (Hans Traut)
Datierung: 1488/1489
Ort: Nürnberg
Material/Technik: Malerei und Metallauflagen auf Tannenholz
Maße: 72,3 x 57,5–58,3 x 0,7–1,0 cm
Sammlung: Malerei bis 1800 und Glasmalerei
Beschreibung:
Eines von vier Fragmenten mit Passionsszenen auf ursprünglich zwei Flügeln (Außenseite) eines unbekannten Retabels; Gm 2006-2009 zusammengehörig. Mit Stifter und Wappen auf Gm 2008 (Schürstab) und Gm 2009 (Groß).
WissKI Perma-Link:
Gm2006 im Projekt Deutsche Tafelmalerei des Spätmittelalters
Literatur:
Fine Old Masters and English 18th Century Paintings. Aukt.Kat. Sotheby’s, London, 4. Juli 1956, Nr. 72, S. 12. — German and Austrian Art: Part II. Old Master, Nineteenth Century, Modern and Contemporary Pictures, Drawings and Prints. Aukt.Kat. Christie’s, London, 20. Mai 1993, Nr. 303, S. 14, Abb. S. 15. — Peter Strieder: Tafelmalerei in Nürnberg 1350–1550. Königstein i.T. 1993, unter Nr. 85, S. 235–238 — Manfred H. Grieb (Hrsg.): Nürnberger Künstlerlexikon. Bildende Künstler, Kunsthandwerker, Gelehrte, Sammler, Kulturschaffende und Mäzene vom 12. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts, 4 Bde. München 2007, Bd. 3, S. 1390. — Peter Fleischmann: Rat und Patriziat in Nürnberg. Die Herrschaft der Ratsgeschlechter vom 13. bis zum 18. Jahrhundert, 3 Bde. Bd. 1: Der Kleinere Rat. Bd. 2: Ratsherren und Ratsgeschlechter. Bd. 3: Ratsgänge (1319/23 bis 1806/08) und Verzeichnisse. Augsburg 2008, Bd. 2, S. 921. — Helden Märtyrer Heilige. Wege ins Paradies. Hrsg. von Daniel Hess, Markus Prummer. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum. Nürnberg 2019, Kat.-Nr. 7. — Daniel Hess, Dagmar Hirschfelder, Katja von Baum (Hrsg.): Die Gemälde des Spätmittelalters im Germanischen Nationalmuseum, Band I: Franken, 2 Teilbände. Regensburg 2019, Kat.-Nr. 46. Weitere Literatur.
 
 
3.3.130726