Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm2295

 Aktionen

 

 QR Code

Kein Bild vorhanden

Jubiläumsbild der Maschinenfabrik Cramer-Klett und Co. (Gemälde)

Inventarnummer: Gm2295
Hersteller: Neureuther, Eugen Napoleon (1806-1882)
Datierung: 1858
Material/Technik: Öl auf Leinwand
Maße: H. 159,0 cm; B. 232,5 cm; T. 11,0 cm
Sammlung: 19. Jahrhundert
20. Jahrhundert
Beschriftung:
Das Bild entsteht zum zehnjährigen Jubiläum der Betriebsübernahme durch Theodor Cramer-Klett für den Salon des Cramer-Klett'schen Palais in Nürnberg. Man blickt in acht Räume, die die Produktionsstätten der Fabrik vorstellen. Im Keller arbeiten die Dampfmaschinen. Neben Eisengießerei und Schmiede im Erdgeschoß werden Eisenbahnwaggons produziert. Der mit der Industrialisierung geschaffene Bereich der Privatbürokratie ist in den Schornsteintürmen untergebracht. Auch werden wichtige Großprojekte der Fabrik gezeigt: der Wintergarten für König Maximilian II., eine Getreidemühle, der Münchner Glaspalast, die Schrannenhalle am Münchner Viktualienmarkt, eine Walzen-Sägemühle und die Bamberger Gitterbrücke. Arbeiter und Ingenieur repräsentieren die neuen Berufsschichten, auf deren Arbeit die industrielle Produktion basiert. Die reale Welt der Fabrik wird sinnbildhaft überhöht. Der "Dämon Dampf" verkörpert als sechsarmiger Riese die Urgewalt der Naturkräfte, gebändigt durch die Wissenschaften, repräsentiert durch die allegorischen Frauenfiguren auf der Treppe. Vom Morgen (Turmspitze mit Hahn) bis zum Abend (Turmspitze mit Mond) spannt sich über Stadt und Fabrik ein Regenbogen als Symbol der Hoffnung auf eine bessere Zukunft durch die moderne Industrie
 
 
3.3.130726