Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm304

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Kreuztragung Christi und Handwaschung des Pilatus (Gemälde, Andachtsbild)

Inventarnummer: Gm304
Leihgabe der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München - Alte Pinakothek
Hersteller: Meister von Meßkirch (tätig 1515-1540)
Datierung: um 1536/1540
Material/Technik: Malerei auf Tannenholz (Abies sp.)
Maße: H. 63,6 cm; B. 50,1 cm
Marke/Inschrift: "Metheuß Sch..." — "3/53" — "H.G.1210 (1936) Inv.S.No. 606" — "R 140"
Sammlung: Malerei bis 1800 und Glasmalerei
Beschreibung:
Die "Kreuztragung Christi" war das Mittelbild eines Seitenaltars auf der Südseite der Kirche von Meßkirch. Christus bricht unter der Last des Kreuzes zusammen und wird von den Kriegsknechten mit Schlägen vorangetrieben. Simon von Kyrene hilft ihm das Kreuz zu tragen. Zu Pferde der Hauptmann, der sich zu Christus bekennen wird. Links hinten die vorausgehende Szene: Pilatus, der Christus dem Volk vorgestellt hat, wäscht seine Hände in Unschuld, während Christus abgeführt wird. Links die von Säulen getragene Vorhalle des Gerichtshauses, im Hintergrund der Tempel von Jerusalem als mehrgeschossiger Zentralbau, davor Hellebarden und die Kreuze der Schächer. - (Der Künstler malte die Altäre nach einem Gesamtporogramm, das thematische Überschneidungen ausschloß. Die Mittelbilder behandelten Ereignisse der Passion, das jeweilige Flügelpaar und die Standflügel zeigten Heilige. Um der größtmöglichen Vollständigkeit der Passion willen sind jeweils bis zu drei Ereignisse simultan auf einem Bild wiedergegeben, in einer die zeitliche Abfolge markierenden räumlichen Staffelung.)
Beschriftung:
Die Tafel war das Mittelbild eines Seitenaltars in der Stiftskirche von Messkirch. Zwei Episoden der Passion Christi werden simultan erzählt. Der schwäbische Maler formte verschiedene druckgraphische Vorbilder um. Er zählte zu den größten Koloristen seiner Zeit.
Christ Carrying the Cross and Pilate Washing his Hands. Painting on fir. The panel was the center picture of a side altar in the Collegiate Church of Messkirch. Two episodes from the Passion of Christ are narrated simultaneously. The Swabian painter based his work on various engravings. He was one of the greatest colorists of his time.
Literatur:
Löcher, Kurt: Die Gemälde des 16. Jahrhunderts. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg. Stuttgart 1997, S. 315--317 mit älterer Literatur. — Moraht-Fromm, Anna/Westhoff, Hans: Der Meister von Meßkirch. Forschungen zur südwestdeutschen Malerei des 16. Jahrhunderts. Ulm 1997, Nr. 15, S. 148--151. — Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010, S. 418.
 
 
3.3.130726