Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm316

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Zwei Tafeln aus einer Folge von Bildern des Landlebens: Fuchs- und Hirschjagd im Winter (Gemälde, Tafelgemälde)

Inventarnummer: Gm316
Hersteller: Wertinger, Hans (um 1466-1533)
Datierung: um 1516/25
Ort: Landshut
Material/Technik: Malerei auf Erlenholz (Alnus sp.)
Maße: H. 23 cm; B. 40,4 cm
Marke/Inschrift: "G.1240", durchgestrichen — "316"
Sammlung: Malerei bis 1800 und Glasmalerei
Beschreibung:
Eine winterlich verschneite Gegend. Vorne in der Mitte zwei Jäger mit Hunden, rechts ein Berittener und ein Jagdknecht, denen Füchse ins Netz gehen, im Wald Jäger zu Fuß, die mit der Armbrust auf Hirsche anlegen, links vorne ein Holzfäller, dahinter Leute auf dem zugefrorenen Bach und ein mit der Armbrust zielender Jäger im Schlitten, den ein Schimmel zieht. Ein Haus, Berge. Den oberen Abschluß bildet ein gegenläufig geschwungener Ornamentrahmen mit einer Quaste in der Mitte und Voluten auf den Seiten; vergoldet.
Beschriftung:
Sammelkommentar: Die Gemälde entstammen einer weiteren Bildfolge. Sie zeigen mit Jagd, Badehaus und Schlachtszene Darstellungen, die über Monatsbilder hinausgehen. Bei dem Zyklus handelte es sich wohl um eine Serie von höfischen Genreszenen adeliger Vergnügungen.
Summary: Two Panels from a Series of Rural Scenes. Painting on alder. The paintings come from a series of pictures. Hunting, bathing and slaughter scenes represent activities that go beyond the typical Labors of the Months. The cycle is probably a series of courtly genre scenes illustrating aristocratic pleasures.
Literatur:
Buchner, Ernst: Monats- und Jahreszeitenbilder Hans Wertingers: In: Zeitschrift für Bildende Kunst, Bd. 61, 1927--28, S. 111. — Ehret, Gloria: Hans Wertinger. Ein Landshuter Maler an der Wende der Spätgotik zur Renaissance. München 1976 , Nr. 14, 16, S. 30--33. — Löcher, Kurt: Die Gemälde des 16. Jahrhunderts. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg. Stuttgart 1997, S. 549--550 mit älterer Literatur. — Hess, Daniel: Hans Wertinger. Jahreszeiten- oder Monatsbild mit Badehaus und Schlachtszene. Erwerbsbericht. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2004. Nürnberg 2004, S. 181--182. — Zander-Seidel, Jutta: Die Ikonographie der Kleider. Zur Rolle des Kostüms in den Splendor Solis-Miniaturen. In: Michael Roth u.a.: Splendor Solis. Die Handschrift 78 D 3 des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz. Kommentarband. Gütersloh--München 2005, S. 98--99, Abb. 5. — Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010, S. 51, 220, 418.
 
 
3.3.130726