Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm595

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Probefeuerwerk von Johann Khonn (Gemälde)

Inventarnummer: Gm595
Hersteller: Furttenbach, Joseph d.Ä. (1591-1667)
Datierung: 1645
Ort: Ulm
Material/Technik: Öl auf Leinwand
Maße: H. 131 cm, B. 125,5 cm
Marke/Inschrift: "Joseph Furttenbach / nüentor // [] pictor / 1645" — - — "MECHANICA" — "Perspectiva", "Navigatio", "Astronomia", "Geographia", "Planimetria", "Geometria", "Arithmetica" — "Grottenwerk", "Wasserleitung", "Feuerwercks", "Buchsen:Meist:", "Arch:[itectura] Militaris", "Arch: Civilis" sowie "Arch: N[avalis]"
Sammlung: Malerei bis 1800 und Glasmalerei
Beschreibung:
Das Gemälde stellt in einem gemalten Rahmen ein nächtliches Feuerwerk dar: die dargestelten Personen - Veranstalter und Helfer - sind mit Großbuchstaben versehen, die Aufschlüsselung der Namen findet sich im Erläuterungstext, das ist Gm 596. Der Platz mit den unterschiedlich angeordneten Feuerwerkskörpern wird begrenzt durch eine im Halbrund aufgebaute Steinreihe. Auf dieser sind einige allegorische Gestalten wiedergegeben. In der Mitte auf erhöhtem Sitz ein Mann in Zeittracht, links davon stehen sieben weibliche und rechts sieben männliche allegorische Gestalten - alle tragen Gegenstände, die sich auf ihre Kunst beziehen -, die bezeichnet sind. Rechts unten ist ein Zielschießen dargestellt. --- Das Bild hat, genau wie Gm 596, zwei alte Metallschaniere, deren Verwendung unklar ist.
Literatur:
Andreas Tacke: Die Gemälde des 17. Jahrhunderts im Germanischen Nationalmuseum. Mainz 1995, S. 92--94, Nr. 40 mit Abb. und älterer Literatur.
 
 
3.3.130726