Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm881

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Flügel des ehemaligen Hochaltars der Katharinenkirche Nürnberg: Die Geburt Christi (Gemälde, Altarflügel)

Inventarnummer: Gm881
Leihgabe der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München
Hersteller: Meister des Landauer-Altars
Datierung: Ende 15. Jh.
Ort: Nürnberg
Material/Technik: Tannenholz
Maße: H. 184 cm; B. 113 cm
Sammlung: Malerei bis 1800 und Glasmalerei
Literatur:
Nürnbergisches Zion, das ist wahrhaffte Beschreibung aller Kirchen und Schulen in- und außerhalb der Reichsstadt Nürnberg. Nürnberg 1733, S. 120. — Murr, Christoph Gottlieb: Beschreibung der vornehmsten Merkwürdigkeiten der H. R. Reichs freyen Stadt Nürnberg und auf der hohen Schule zu Altdorf. Nürnberg 1778, S. ? — Murr, Christoph Gottlieb: Beschreibung der vornehmsten Merkwürdigkeiten in der Reichsstadt Nürnberg, in deren Bezirke und auf der Universität Altdorf. Nürnberg 1801, S. 111. — Waagen, Gustav Friedrich: Kunstwerke und Künstler in Baiern, Schwaben, Basel, dem Elsaß und der Rheinpfal (Kunstwerke und Künstler in Deutschland, Teil 2). Leipzig 1845, S. 37 (Gm 883). — Katalog der Gemälde-Sammlung der Kgl. Älteren Pinakothek in München. Bearb. v. Franz von Reber u. Adolf Bayersdorfer. München 1884--1908, Nr. 229, 234 (Gm 880, 881). — Vischer 1888, S. 347. — Thode, Henry: Die Malerschule von Nürnberg im 14. und 15. Jahrhundert in ihrer Entwicklung bis auf Dürer. Frankfurt a.M. 1891, S. 109, 176. — Gümbel, Albert: Meister Berthold von Nürnberg, ein Glied der Familie Landauer. In: Repertorium für Kunstwissenschaft 26, 1903, S. 318--327, 324ff. — Beth, Ignaz: Die Flügel des Landauer-Altars. In: Repertorium für Kunstwissenschaft, Bd. 28, 1905, S. 457. — Gümbel, Albert: Der Bildschnitzer Simon Lainberger von Nürnberg, ein Mitarbeiter Herlins. Nürnberger Altäre in Dollstein (Mfr.) und Grettstadt (Ufr.). In: Repertorium für Kunstwissenschaft 29, 1906, S. 223--246. — Dörnhöffer, Friedrich: Beiträge zur Geschichte der älteren Nürnberger Malerei. In: Repertorium für Kunstwissenschaft, Bd. 29, 1906, S. 459. — Heidrich, Ernst: Die Kunst in Bildern. Die altdeutsche Malerei. 200 Nachbildungen mit geschichtlicher Einführung und Erläuterungen. Jena 1909, S .264, Abb. 83. — Abraham, Erich: Nürnberger Malerei der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts (Studien zur deutschen Kunstgeschichte, Heft 157). Straßburg 1912, S. 42. — Lossnitzer 1912, S. 180, Anm.1 22. — Burger, Fritz/Schmitz, Hermann/Beth, Ignaz (Hrsg.): Die deutsche Malerei vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende der Renaissance (Handbuch der Kunstwissenschaft). Bd. 3, Oberdeutschland im 15./16. Jahrhundert. Bearb. von H. Schmitz und I. Beth. Berlin 1919, S. 564. — Weinberger, Martin: Nürnberger Malerei an der Wende zur Renaissance und die Anfänge der Dürerschule (Studien zur deutschen Kunstgeschichte, Bd. 217). Strassburg 1921, S. 37. — Hausenstein, Wilhelm: Tafelmalerei der deutschen Gotik (Das Bild, Bd. 1). München 1922, Taf. 40 (Gm 883, Ausschnitt). — Glaser, Curt: Die altdeutsche Malerei. München 1924, S. 200, 201, Abb. 134. — Albrecht Dürer-Ausstellung. Bearb. v. Walther Fries. Germanisches Nationalmuseum. Nürnberg 1928, S. 39f. — Buchner, Ernst: Die Dürer-Ausstellung im Germanischen Museum, Nürnberg. In: Pantheon, Bd. 1, 1928, S. 286. — Flechsig 1931, S.518. — Lutze, Eberhard: Michael Wolgemut (1434--1519). In: Pantheon, Bd. 13, 1934, S. 266. — Lutze, Eberhard/Wiegand, Eberhard: Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg: Die Gemälde des 13. bis 16. Jahrhunderts. Text- und Bildband. Leipzig 1936--37, S. 151, Abb. 40--43. — Betz, Gerhard: Der Nürnberger Maler Michael Wolgemut (1434-1519) und seine Werkstatt. Ein Beitrag zur Geschichte der spätgotischen Malerei in Franken. Phil. Diss. Freiburg i. Br. 1955, S. 450, Kat. S. 80. — Stange, Alfred: Deutsche Malerei der Gotik. Bd. 9. München/Berlin 1958, S. 49, Abb. 82, 83. — Knappe, Karl-Adolf: Nürnberger Malerei von 1440 bis 1490. In: Nürnberg. Geschichte einer europäischen Stadt. München 1971, S. 247. — Stange, Alfred: Kritisches Verzeichnis der deutschen Tafelbilder vor Dürer. Bd. 3, hrsg. von Norbert Lieb, bearbeitet von Peter Strieder/Hanna Härtle.München 1978, S. 63, Nr. 117. — Stafski, Heinz: Der Nürnberger Bildschnitzer Simon Leinberger als Mitarbeiter der Maler Friedrich Herlin und Hans Pleydenwurff. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 1982, S. 23--30. — Suckale, Robert: Hans Pleydenwurff in Bamberg. In: Berichte des Historischen Vereins Bamberg 120, 1984, S. 436, Anm. 43. — Starcky, Emmanuel: "Le Christ en croix entre les deux larrons" du Maître du retable Landauer, reconstitué grâce à un don des Amis du Louvre. In: Revue du Louvre et des musées de France 41, Heft 1, 1991, S. 117--118, Abb.1, 2 (Zeichnung), 3. — Strieder, Peter: Tafelmalerei in Nürnberg 1350--1550. Königstein/Taunus 1993, S. 61--64, 193. — Starcky, Emmanuel: De mécènes par milliers. Ausst.Kat. Louvre. Paris 1997, S. 143. — Weilandt, Gerhard: Alltag einer Küsterin. Die Ausstattung und liturgische Nutzung von Chor und Nonnenempore der Nürnberger Dominikanerinnenkirche nach dem unbekannten "Notel der Küsterin" (1436). In: Anna Morath-Fromm: Kunst und Liturgie. Choranlagen des Spätmittelalters -- Ihre Architektur, Ausstattung und Nutzung. Ostfildern 2003, S. 159--187. — Suckale, Robert: Die Erneuerung der Malkunst vor Dürer, 2 Bde. Petersberg 2009, Bd. 1, S. 53--57, 159, 253f., 377--383, Abb. 45--47, 49, 51, 243, 427, 642, 871--877; Bd. 2, Kat.Nr. 45, S. 136--141.
 
 
3.3.130726