Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: P1737

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Bildnis des Bartholomaeus Spranger

Inventarnummer: P1737
Hersteller: Muller, Jan (Stecher); Wit, Frederik de (Verleger)
Datierung: 1597
Material/Technik: Papier / Kupferstich
Maße: 25,9 x 18,4 (Platte) (Höhe*Breite/cm)
Marke/Inschrift: BARTHOLOMAEUS SPRANGER, S. CAES: M. PICTOR CELEBERRIMUS. — NATURAE OMNIPARENTI (...) An.° 1597. — (...) Joan: Mullerus (...) incidebat. & F. de Wit excudit.
Sammlung: Graphische Sammlung
Beschreibung:
Jan Muller bildet hier nach einem Vorbild Hans von Aachens (möglicherweise eine Zeichnung) den Maler Bartholomäus Spranger ab. Für seine Entstehung gibt es einen interessanten Beleg im Rijksprengtenkabinett in Amsterdam (Inv.Nr. A 10486). Muller hat zuerst als Probe nur ein sehr flüchtig angelegtes Kupferstichporträt von Spranger angefertigt, dieses dann abgedruckt, ovalförmig ausgeschnitten und auf ein weiteres Stück Papier geklebt. Ergänzt wurde das Ovalbildnis nun durch einen allegorischen Rahmen, der in Federzeichnung ausgeführt wurde. Diese Collage ist die eigentliche Vorlage für den endgültigen Stich des Muller.
Literatur:
Thieme-Becker, Bd. 31, 1937, S. 404 — Drugulin, Porträt, 1860, Kat. Nr.: 20005 — Le Blanc, Bd. 3, S. 68; Kat. Nr.: 87 — Wurzbach, Niederländisches Künstler-Lexikon, Bd. 2, S. 204; Kat. Nr.: 21 — Prag um 1600, Essen 1988, S. 414; Abb. 300; Kat. Nr.: 300 — Merlo, Kölnische Künstler, 1895, S. 17; Kat. Nr.: 32 — Peltzer, Hans von Aachen, 1911/1912, S. 165; Kat. Nr.: 38 — Singer, Allgemeiner Bildniskatalog, 1930-1936, Bd. 12, S. 10; Kat. Nr.: 86743 / 86744 — Verzeichnet in: Bartsch Bd. 3, S. 272, Nr. 21 & Hollstein Bd. 14, S. 115, Nr. 98-IV
 
 
3.3.130726