Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Pl.O.148

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Die zwölf Apostel aus einer Szene der Himmelfahrt Mariens (Relief aus Lindenholz)

Inventarnummer: Pl.O.148
Hersteller: Jörg Lederer (um 1470-um 1550)
Datierung: um 1520
Ort: Kaufbeuren
Material/Technik: Lindenholz - farbig gefasst
Maße: H. 77 cm; B. 75 cm; T. 11 cm
Sammlung: Skulptur bis 1800
Beschreibung:
Die Apostel, die teilweise durch Attribute gekennzeichnet sind, stehen oder knien. Der mittlere Jugendliche hat beide Hände erhoben.
Beschriftung:
Lederer gehörte zu jenen schwäbischen Bildhauern, die über die Alpenstraßen Schnitzaltäre bis nach Tirol und Graubünden exportierten. Das aus einem Flügelaltar stammende Relief folgt teilweise einem Holzschnitt Dürers mit der Himmelfahrt und Krönung Mariens.
The Twelve Apostles from a Scene of the Assumption of Mary. Limewood, polychromed. Lederer belonged to those Swabian sculptors who exported carved altarpieces over the Alpine passes to Tyrol and Graubünden. The relief, which comes from a winged altarpiece, is modeled to some degree on a Dürer woodcut of the Assumption of the Virgin Mary.
Literatur:
Josephi, Walter: Kataloge des Germanischen Nationalmuseums. Die Werke plastischer Kunst. Bestandskatalog. Nürnberg 1910, Kat.Nr. 388. — Wilm, Hubert: Mittelalterliche Plastik im Germanischen Nationalmuseum zu Nürnberg. München 1922, S. 30, 42. — Müller, Theodor: Jörg Lederer von Kaufbeuren und der Umkreis seiner Werkstatt. In: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst, N.F. Bd. 9, 1932, S. 270--271. — Weitnauer, Alfred: Allgäuer Chronik. Bilder und Dokumente. Kempten 1962, Abb. 219. — Dussler, Hildebrand: Jörg Lederer, ein Allgäuer Bildhauer der Spätgotik. Kempten 1963, Kat.A. 33, S. 66. — Hilger, Hans-Peter: Alpenländische Galerie Kempten. Zweigmuseum des Bayer. Nationalmuseums München. Katalog 1991, S. 128, Kat.Nr. 103. — Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Hrsg. von Daniel Hess und Dagmar Hirschfelder. (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3) Nürnberg 2010, S. 71, 419, Abb. 488.
 
 
3.3.130726