Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: Gm1463

 Aktionen

 

 QR Code

imageGrößere Ansicht

Die Hl. Maria Magdalena salbt Christus die Füße (Gemälde, Altarflügel)

Inventarnummer: Gm1463
Hersteller: Mälesskircher, Gabriel (nachgewiesen um 1459/60 bis 1495)
Datierung: wohl 1476
Ort: München oder Tegernsee
Material/Technik: Malerei auf Nadelholz
Maße: H. 79,5 cm; B. 46 cm
Sammlung: Malerei bis 1800 und Glasmalerei
Beschreibung:
Das Gemälde ist Bestandteil des Forschungsprojektes „Kunsthistorische und kunsttechnologische Erforschung der Gemälde im Germanischen Nationalmuseum“ (2013-2019). Nach Abschluss des Projektes werden die Objekt-Informationen im Onlinekatalog aktualisiert.
Literatur:
Kieslinger, Franz: Gabriel Mälesskircher. In: Pantheon 13, 1934, S. 104-108. — Buchner, Ernst: Der wirkliche Gabriel Mälesskircher. In: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst N.F. 13, 1938/39, S. 38-40. — Stange, Alfred: Malerei der Gotik. Bd. 10: Salzburg, Bayern und Tirol in der Zeit von 1400 bis 1500. Berlin 1961, S. 76. — Wilhelm, Anton: Ein unbekanntes Werk des Münchner Malers Gabriel Mälesskircher. In: Alte und moderne Kunst, 15. 1970, 112, S. 13-15. — Germanisches Nationalmuseum. Führer durch die Sammlung. München 1977, Nr. 186. — Kühnel, Harry (Hrsg.): Alltag im Spätmittelalter. Graz/Wien/Köln 1984, S. 264-265. — Der Traum vom Raum. Gemalte Architektur aus 7 Jahrhunderten. Ausst.Kat. Nürnberg, Kunsthalle und Norishalle. Marburg 1986, S. 277, Nr. 24. — Wilckens, Leonie von: Die Wohnung des Bürgers im späten Mittelalter. In: Das Schatzhaus der deutschen Geschichte. Das Germanische Nationalmuseum, unser Kulturerbe in Bildern und Beispielen. Hrsg. v. Rudolf Pförtner. Wien/Düsseldorf 1989, S. 249-276. — Zander-Seidel, Jutta: Textiler Hausrat. Kleidung und Haustextilien in Nürnberg von 1500--1650. München 1990, S. 300-301. — Lübbecke, Isolde: Early German painting. 1350--1550. London 1991, S. 295-297, Fig. 2. — Hofmann, Erich: 700 Jahre Hohes Haus. Die Geschichte eines Konstanzer Gebäudes. Konstanz 1994, S. 15. — Springer, Sophia: Die Tegernseer Altäre des Gabriel Mäleßkircher, München 1995. S. 92-93, Abb. 22. — Germanisches Nationalmuseum. Führer durch die Sammlungen. Nürnberg 2001, S. 84. — Eclercy, Bastian: Von Mausefallen und Ofenschirmen. Zum Problem des »disguised symbolism« bei den frühen Niederländern. In: Der Meister von Flémalee und Rogier van der Weyden. Hrsg. von Stephan Kemperdick. Städel, Gemäldegalerie der Staatlichen Museen Berlin. Ostfildern-Ruit 2008, S. 133-147. — Statnik, Björn: Sigmund Gleismüller. Hofkünstler der Reichen Herzöge zu Landshut (Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte, Bd. 69; Berlin, Techn. Univ., Diss., 2004). Petersberg 2009, S. 199 u. Anm. 1015. — Suckale, Robert: Die Erneuerung der Malkunst vor Dürer (Schriftenreihe Historischer Verein Bamberg, Bd. 44). Bd. 2. Petersberg 2009, S. 136-141 u. Abb. 876. — Schütz, Karl. Das Interieur in der Malerei. München 2009, S. 50-84. — Mythos Burg. Bearb. von G. Ulrich Großmann, Martin Baumeister, Christine Dippold u.a. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg. Nürnberg/Dresden 2010, S. 200-201, Nr. 5.37.
 
 
3.3.130726