Objektansicht

Objekt / Inventarnr.: HG9377

 Aktionen

 

 QR Code

Kein Bild vorhanden

Kugelfußbecher

Inventarnummer: HG9377
Hersteller: Heinrich Gottfried Anton Hammon (Meister 1682, gest. 1723)
Datierung: 1691/1701
Ort: Nürnberg
Material/Technik: Silber, teilvergoldet, getrieben, ziseliert, graviert
Maße: H. 8,9 cm
Marke/Inschrift: Meistermarke: HH ligiert, darüber Stern im Rund — Beschauzeichen: N im Rund
Sammlung: Handwerksgeschichte
Kunsthandwerk bis 1800
Beschreibung:
Becher auf drei Kugelfüßen mit drei Imperatorenköpfen in Medaillons auf der Wandung. Die Medaillons werden durch Fruchtbouquets getrennt. Den glatten Lippenrand rahmen gravierte Profilleisten.
Literatur:
Wenzel Jamnitzer und die Nürnberger Goldschmiedekunst 1500-1700. Goldschmiedearbeiten – Entwürfe, Modelle, Medaillen, Ornamentstiche, Schmuck, Porträts. Hrsg. von Gerhard Bott. Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum. München 1985, Nr. 232 mit Abb. — Nürnberger Goldschmiedekunst 1541-1868. Bd. 2 Goldglanz und Silberstrahl. Bearb. v. Karin Tebbe u. a. Nürnberg. Zugleich Katalog der Ausstellung in Nürnberg 2007. Nürnberg 2007, S. 277, Kat. 93 — Nürnberger Goldschmiedekunst 1541--1868, Meister, Werke, Marken. Bearb. v. Karin Tebbe u. a. Nürnberg 2007, Nürnberg 2007, Nr. 311.14
 
 
3.3.130726