Titel
Die Schlacht im Walde
Allgemeine Bezeichnung
Gemälde
Inventarnummer
Gm579
Sammlung
Gemälde bis 1800
Herstellungsort
wohl Nürnberg; unbekannt
Herstellungsdatum
1502
Hersteller
unbekannt
Maße
H. 182,5 cm, B. 228,5 cm
Material und Technik
Malerei auf Leinwand (Wasserfarben)
Beschreibung
Am 19. Juni 1502 lieferten sich Nürnberger Bürger unter dem militärischen Oberbefehl von Ulman Stromer und Truppen des Markgrafen Kasimir von Brandenburg bei St. Peter vor Nürnberg ein Gefecht, das die Nürnberger verloren.
Literatur
Kurt Löcher: Germanisches Nationalmuseum. Die Gemälde des 16. Jahrhunderts. Stuttgart 1997, S. 346-347 mit älterer Literatur.
Vermerk am Objekt
Beschriftung: "Schlacht dern von Nürnberg mit Marggraven Casimirn zu Brandenburg A° 1502. / Sontags vor Johannis des Khirchweyschutzes zu Affalterbach halben bey Sanct Peter vor Nürn / berg Im Waldt beschehen, Inn welchen der marggraf zu Roß und fues den Nürnbergischen heere(?) / nicht weith uberlegen aber doch des Nürnbergischen Haufens Oberster Ulman Stromer.../ ...an fuesvolck.../ ...seiner sterck an den waldt... / Darin er auch das veldt ver... / ... marggrevlischen Th(eil?)... / ...tel und sonst..." (von der Leinwand abgelöster, auf Papier aufgezogener Pergamentstreifen, laut Restaurierungsbericht vor 1955 "auf der Vorderseite rechts unten"; heute auf der Rückseite in einem Plastiksäckchen an die Spanplatte geheftet.)