Titel
Flügel einer Gittertür
Allgemeine Bezeichnung
Tür aus Eisen (A 1720, A 1721; Türflügel)
Inventarnummer
A1721
Sammlung
Bauteile
Herstellungsort
Schwaben; Augsburg
Herstellungsdatum
um 1600
Maße
H. 186 cm; B. 29,5 cm
B. 120 cm
Material und Technik
Schmiedeeisen, schwarz monochromiert
Beschreibung
Türflügel bzw. Seitenteil einer Tür, bestehend aus einem Rahmen von Flacheisen, der durch zwei durchbrochene Querstäbe in drei Felder, einem oberen und unteren großen und einem kleineren mittleren, geteilt ist. Diese Felder sind durch Gitter ausgefüllt, welche durch gebogene und symmetrisch angeordnete Rundstäbe hergestellt sind.
Literatur
Bösch, Hans: Geschmiedete Gitter. 1896, Taf. 44 oben.
Roeper, Adalbert: Geschmiedete Gitter des 16.--18. Jahrhunderts aus Süddeutschland. 2. neu durchges. Aufl. Leipzig 1909, Taf. 5.
Höver, Otto: Das Eisenwerk. Die Kunstformen des Schmiedeeisens vom Mittelalter bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts. 3. Aufl. Tübingen 1953, Taf. 113. Link zur Bibliothek
Lebendiges Metall. Ausst.Kat. Kongresshalle Berlin. Bearb. v. Werner Doede. Berlin 1960, Nr. 58.
Germanisches Nationalmuseum. Führer durch die Sammlungen. München 1977, Nr. 415. Link zur Bibliothek
Germanisches Nationalmuseum. Führer durch die Sammlungen. Nürnberg 2001, S. 184. Link zur Bibliothek